Kräuterschaumsuppe mit Morcheln

Nach einem Rezept von Judith Sourvinos-Hollenstein (vereinfacht)

Zeitaufwand: ½ h Einweichen der Morcheln, 15 min Vorbereiten, 20 min Kochzeit

Für 4 Personen

  • 12 getrocknete Morcheln
  • Butter
  • Etwas Cognac
  • Kalbsjus
  • 2 Karotten
  • Ein kleines Stück Knollensellerie
  • ½ l Rindssuppe
  • Frische Kräuter nach Lust und Laune (Z. B. 1 Bund Petersilie, 1 Bund Basilikum, etwas Estragon)
  • Etwas Milch
  • Weißbrot

Die Morcheln etwa ein halbe Stunde in einem Wasser/Milch-Gemisch einweichen.

Für die Suppe Karotten und Sellerie schälen und würfelig schneiden. In Butter anschwitzen und mit der Rindssuppe aufgießen. Gemüse etwa 20 min weichdünsten.

In der Zwischenzeit Backrohr auf 180°C vorheizen. Das Einweichwasser der Morcheln abgießen. Morcheln in etwas Butter dünsten und mit wenig Cognac ablöschen. Nach vollständiger Reduktion des Cognacs etwas Kalbsjus zugeben. Mit Salz abschmecken.

Gleichzeitig Weißbrot in Scheiben schneiden, mit etwas Kalbsjus beträufeln und im Backrohr goldbraun braten.

Kräuter waschen und abzupfen. Zur Suppe geben und pürieren. Suppe mit Salz abschmecken.

Milch erhitzen und aufschäumen.

Zum Servieren die Suppe in Gläser füllen. Milchschaum draufgeben. Morcheln und Brot auf den Teller legen.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte & Wein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kräuterschaumsuppe mit Morcheln

  1. alicedelrosario schreibt:

    Könnte man vieleicht auch mit Broccoli, Sellerie oder Kürbis versuchen, so eine Suppe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s