Fortsetzungsgeschichte

Eine der ersten bekannten Fortsetzungsgeschichten, war jene von Scheherezade aus 1001 Nacht. Aus Angst betrogen zu werden, heiratete König Shahryar jeden Tag eine Jungfrau und brachte sie nach einer Liebesnacht um. Scheherazade wollte diesem Schicksal entgehen und erzählte dem König eine Geschichte, die im Morgengrauen mit einem Cliffhanger endete. Der König ließ sie am Leben, um in der folgenden Nacht die Fortsetzung zu hören. 1001 Nächte spann Scheherezade die Geschichte weiter, immer blieb der König interessiert.

Im 19. Jahrhundert wurde dieses Konzept kommerzialisiert. Viele Autoren publizierten ihre Romane in Zeitschriften oder als eigene Heftchen. Um die ganze Geschichte zu lesen, mussten die Leute regelmäßig die Hefte kaufen. Manche Fortsetzungsromane waren ein derartiger Erfolg, dass die Leute in Schlangen anstanden, um noch ein Heft zu ergattern. Charles Dickens schrieb Fortsetzungsgeschichten, ebenso wie Alexandre Dumas, Herman Melville oder Karl May. Anna Karenina, Die Gebrüder Karamasov, Madame Bovary und Sherlock Holmes erschienen als Fortsetzungsromane.

Die Nachfrage nach Fortsetzungsgeschichten ebbte im 20. Jahrhundert ab. Ihre Tradition wurde von der Fernsehserie übernommen. Es gibt die klassische Fortsetzungsgeschichte aber immer noch, wenn auch in sehr reduzierter Form.  Stephen King hat sich in diesem Genre versucht und Tom Wolfe. Im Internet werden moderne Versionen als Kapitel von E-Books publiziert.

Die schöne Tradition der Fortsetzungsgeschichte möchte ich auch wiederbeleben.

Einige Kommentatoren dieses Blogs fragten mich, warum ich mir so viele Ohrringe stechen ließ, was ich dabei empfand und wie es mir damit erging. Meine Geschichte wird das alles erzählen, beschränkt sich aber nicht auf die Ohrringe.

Nächsten Samstag werde ich mit der Geschichte meiner ersten Ohrringe starten. Wenn genügend Interesse besteht, werde ich etwa innerhalb eines Jahres die gesamte Geschichte bis zu Annas Geburt posten und mich damit frech in die Reihen der großen Geister des Fortsetzungsromans einreihen.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Fortsetzungsgeschichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Fortsetzungsgeschichte

  1. Emma schreibt:

    Da hast du dir einiges vorgenommen, viel Glück

  2. Astrid schreibt:

    Verrätst du uns den Titel?

  3. Spannend. Fiction? Faction? Memoiren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s