Ziti

Ich muss zugeben, ich schaue mir erst jetzt The Sopranos an (wer das auch noch nicht getan hat, sollte das auch schnell nachholen). Carmela Soprano serviert sehr oft Ziti und um ein bisschen Soprano-Stimmung in unser Haus zu bringen, wollte ich das auch tun. Ich fand im Standard ein Rezept, das dem Originalrezept aus der Sendung entsprechen soll ( http://derstandard.at/3007107 ). Das war mir aber zu aufwändig und den Kochzeiten vertraute ich auch nicht. Weitere Recherche ergab, dass Ziti auf alle möglichen Arten, mit und ohne Fleisch zubereitet werden können. Aus verschiedenen Rezepten habe ich ein Rezept zusammengestellt, das meinem Geschmack entspricht:

Zubereitungszeit: etwa 2 ½ h

Für 6 Personen:

  • ½ kg gemischtes Faschiertes
  • Optional: 3 kleine Ochsenschlepp-Teile (nicht notwendig)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Karotten
  • Ein Stückchen Knollensellerie (ca. 100g)
  • Zwei Dosen Pelati
  • 1 Lorbeerblatt
  • 500g Ziti (oder Penne, oder hier verwendet Tortiglioni von Barilla)
  • 250g Ricotta
  • 2 Pakete Mozzarella
  • 50g Parmesan oder Pecorino
  • Salz

Für die Sauce Faschiertes scharf anbraten und aus der Pfanne heben. Zwiebel, Karotten und Sellerie kleinschneiden. Zwiebel (ev. zusammen mit dem Ochsenschlepp) anschwitzen, Karotten und Sellerie kurz mitrösten. Mit den Pelati aufgießen, salzen und Lorbeerblatt zugeben. Etwa 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen (kann auch länger sein).

Lorbeerblatt (und Ochsenschwänze) aus der Sauce nehmen. Sauce pürieren. Faschiertes (und Ochsenschwänze) zugeben und noch etwa 30 Minuten köcheln lassen (kann auch länger sein).

Nudeln al dente kochen (ich habe bei angegebenen 12 Minuten Kochzeit die Nudeln 10 Minuten kochen lassen).

Backrohr auf 180°C vorheizen.

Nudeln mit der Sauce vermischen (Ochsenschwänze entfernen) und in eine Auflaufform geben.

Mozarella, Ricotta und Parmesan/Pecorino über den Nudeln verteilen (gut darauf achten, dass die Nudeln bedeckt sind, sonst trocknen sie beim Backen aus). Backen, bis der Käse zu bräunen beginnt (etwa 30-45 Min.).

In der Auflaufform servieren.

Getränkeempfehlung: Primitivo oder Cola light

Tipp: Als vegetarische Variante ist das Rezept einfacher und schneller. Anstatt dem Fleischsugo macht man eine Tomatensauce.

Anmerkung zum Foto: Ein Eckchen ist nicht mit Käse bedeckt, weil manche meiner Kinder nicht gerne geschmolzenen Käse essen. Hier sind die obersten Nudeln angetrocknet. Ich hätte die Stelle abdecken sollen.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte & Wein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Ziti

  1. Ferik schreibt:

    Wir haben einmal eine. Feier gemacht, in der jeder ein Gericht aus seiner Lieblingsserie auftischte. Und ich hatte mich genau an diesen Ziti versucht. Lustig, dass du gerade auch die gleiche Idee hattest

  2. Ferik schreibt:

    Monicas Truthahn aus Friends, irgendein Fischgericht aus Frasier, und ein Cheesecake aus How I met your mother

  3. Friese schreibt:

    Die knusprig gebackenen Pasta sind doch das Beste am Auflauf *wunder*
    Vielen Dank für das Rezept. Sind das zwei kleine oder zwei große Dosen geschälte Tomaten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s