Mailbox: Piercings bei Männern

Leider habe ich selbst keine Erfahrungen mit Piercings bei Männern. Fünf Männer (Sebastian, Elias, Martin, Stefan und Jochen) haben mir von ihren Piercings erzählt und ich werde versuchen, ihre Schilderungen möglichst authentisch wiederzugeben.

Viele Piercings sind im Grunde unisex (die Mailbox darüber hier)  , die Motivationen, sie stechen zu lassen und die Schmerzen sind bei Männern und Frauen annähernd gleich. Ich werde daher den Schwerpunkt dieser Mailbox auf Intimpiercings setzen.

Welche Piercings sind bei Männern am häufigsten?

Erfahrung eines Mitwirkenden (seine Schwester besitzt ein Piercingstudio): Ohrpiercings aller Art kommen mit Abstand am häufigsten vor.

Dann Intimpiercings, Brust, Zunge, Nase (Septum mehr als Nostril), Augenbraue (war früher häufiger), Lippe. Bauchnabel, Cheek, Surface etc. kommen vor, aber selten.

Warum ließen sich die Männer, die mitgemacht haben piercen?

Die meisten haben das mit ihrer Partnerin gemeinsam gemacht. Die Gründe dafür waren sehr verschieden:

  1. Der geheime Wunsch, gepierct zu sein, aber der Mut fehlte. Erst durch eine Frau, die das auch toll fand kam der ultimative Anstoß.
  2. Der Wunsch, die Freundin mit einer außergewöhnlichen Handlung zu beeindrucken.
  3. Eine Begegnung mit einem Piercer, für den die Frau Buchhaltungsarbeiten machte. Der Piercer schlug ein Intimpiercing vor, der Mann war überrumpelt, weil er sich gar nicht damit beschäftigt hatte, fand dann aber so viel Gefallen daran, dass er sich im Lauf der Jahre beinahe alle ein paar Absätze weiter vorgestellten Piercings stechen ließ.
  4. Die Frau war von Piercings fasziniert, er eigentlich nicht. Sie machte Piercings für ihn interessant, indem sie sich von ihm Ohrlöcher stechen ließ, ihm dann Ohrlöcher stach und ihn langsam die Faszination von Piercings zeigte.
  5. Der fünfte Berater spielte als junger Mann semi-professionell Fußball. Immer wieder musste er Affengeräusche des Publikums über sich ergehen lassen und begann sich für seine Hautfarbe (sein Vater stammte aus Ghana) zu schämen. Mit Büchern über Afrikanische Geschichte und Kultur versuchte seine Freundin, ihm seine Wurzeln näherzubringen. Gedehnte Ohrlöcher fielen ihnen auf und der Stolz mit denen sie getragen wurden. Sie beschlossen eine längere Reise durch Afrika zu machen. Auf der Reise sahen sie, dass verschiedenste Piercings ganz normal waren. Im Sudan erfuhren sie, dass Hafada und Frenumpiercings ein Pubertätsritual bei afrikanischen und arabischen Stämmen darstellten. Er schreibt: „Und so habe ich zum Abschluss dieser Reise, die mir ein viel positiveres Bild meiner Herkunft vermittelt hat und mir geholfen hat, meine Identität nicht mehr abzulehnen, entschlossen, diesem positiven Bild auch dadurch Rechnung zu tragen, dass ich mich piercen lasse.“

So unterschiedlich die Gründe sind, sich piercen zu lassen ist immer eine Reise. Und ein Abenteuer. Die Überwindung, die erotischen Möglichkeiten, die Sehnsucht, bis man ein Piercingausprobieren kann, die Gewissheit danach, wie es sich anfühlt, ob es eine Erfüllung oder eine Enttäuschung wird, oder Lust nach mehr schafft. Lauter Dinge, die man gemeinsam unternehmen kann.

Welche Intimpiercings gibt es?

Frenulum: Das Vorhautbändchen am Penis wird gepierct. Vollständig beschnittene Männer können dieses Piercing nicht haben.

Frenum/Frenumladder: Die Haut am Penisschaft unterhalb des Vorhautbändchens wird gepierct (dieses Piercing können auch beschnittene Männer haben). Mehrere Frenumpiercings ergeben eine Frenumladder (kann bis zum Ende des Schafts reichen).

Ampallang: Horizontal durch die Eichel gestochen.

Apadravya: Vertikal durch die Eichel gestochen (wird schon im Kamasutra erwähnt).

Magic Cross: Kombination von Ampallang und Apadravya

Dydoe: Wird in den Rand der Eichel gestochen (besonders für beschnittene Männer geeignet).

Hafada: Wird in die Haut des Hodensacks gestochen.

Prince Albert: Von der Harnröhre durch die untere Peniswand

Guiche: Quer zur Naht zwischen Hodensack und Anus.

Für weitere Informationen und Fotos: Es gibt zu jedem dieser Piercings einen Wikipedia-Eintrag .

Wie schmerzhaft sind die Piercings?

Ampallang wurde als am schmerzhaftesten empfunden > Apadraya > Prince Albert > Frenum > Guiche > Dydoe > bei den Hafadas kommt es auf die Stelle an. Zum Vergleich: Brustpiercings wurden weniger schmerzhaft als die meisten Intimpiercings eingestuft

Welche Intimpiercings haben welchen Effekt?

Alle Männer, die mich beraten haben, sagen, Intimpiercings sind zu einem festen Bestandteil ihres Sexlebens geworden. Verbindung von verschiedenen Piercings mit Kettchen wird auch zum Element des Liebespiels (Varianten: vom eigenen Septumring zu den eigenen Frenumringen. Von Nippelringen zu Schamlippenringen der Partnerin. Durch die Frenumringe, damit das Kettchen mit eindringt).

Die Wirkungen der Intimpiercings zitiere ich:

„Zu den einzelnen Piercings ist meine Erfahrung, dass Dydoes, Frenumpiercings, Ampallang, teilweise PA für beide stimulierend sind, wobei die Partnerinnen unterschiedliche Präferenzen hatten. Die Frenumladder war eigentlich immer sehr beliebt , wie der Ampallang. Für mich selbst sind die Eichelpiercings am unersetzlichsten. Die Hafadapiercings sind für die Frau sehr wirkungsvoll bei der Reiterstellung. Das Guiche beim Analsex.“

„Ich empfinde die Piercings sehr stimulierend, insbesondere die Frenumpiercings (das Cross ist eher für meine Frau). Das Magic Cross meiner Frau und meine Frenumladder spielen toll zusammen. Aber ich finde, jedes einzelne Intimpiercing, bei beiden, kann bei guter Nutzung fantastisch stimulierend sein.“

„Frenumringe sind sehr angenehm, sowohl beim Sex als auch beim Onanieren.“

„Was mir am Prince Albert-Piercing gefällt: Es sieht super aus (wenn ein etwas größerer Ring drin ist) bzw. besser als ein Penis „ohne“. Wenn man damit nackt herumläuft spürt man das „Baumeln“ bei größerem Ring/Gewicht doch ordentlich, alleine das erregt schon. Meine Freundin spürt den Ring oder die großen Kugeln und empfindet es als sehr angenehm. Normalgröße schneidet wohl doch eher ein.“

Eine andere Stimme zum Prince Albert Piercing: „Mich hat es nicht befriedigt, deshalb habe ich mir ein Magic Cross aus dem Prince Albert machen lassen.“

Einer der Männer hat sich die Brust-Piercings auf 2.5mm gedehnt und ist begeistert davon. Ein anderer empfand diese Piercings nicht als befriedigend, weil die Brustwarzen zu klein sind.

Was sagen denn die Leute?

In der Sauna oder unter der Dusche nach dem Sport können andere Menschen die sonst so privaten Piercings sehen. Für manchen Mann mag das ein Hemmnis sein, sich piercen zu lassen.

Einer der Männer, die mich beraten haben, besucht regelmäßig die Sauna, zwei andere betreiben einen Mannschaftssport. Alle drei sagen übereinstimmend, sie wären anfangs schon gemustert worden. Doch dann haben sich Saunapartner und Sportsfreunde daran gewöhnt und mit der Zeit Interesse gezeigt an den Piercings. Mitunter erhielten die Männer auch Komplimente für ihre Piercings.

Ich lade alle Männer und Frauen, die Erfahrungen mit Piercings bei Männern haben, ein, diese mit uns zu teilen und die Fragen jener, die etwas darüber wissen möchten, zu beantworten (gerne auch unter einem Nick).

Thema der nächsten Mailbox: Ohrringe – Planen, Stechen, Grundausstattung

Fragen und Anregungen bitte an karinkoller@rocketmail.com (Bitte gerne auch Anregungen für weitere Mailboxthemen)

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Mailbox abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

86 Antworten zu Mailbox: Piercings bei Männern

  1. tooryeaye schreibt:

    Ich fürchte, die Schwelle, mit Intimpiercings anzufangen, ist sehr hoch. Aber interessant, mal zu sehen, was es alles gibt.

  2. danielasucht schreibt:

    Danke, ich muss wohl meinen Freund zwingen, das zu lesen 🙂

  3. berniebr schreibt:

    Ich kann dich nur bestätigen, und aus eigener Erfahrung sagen: Piercings machen Spass, in jeder Hinsicht

  4. Monika schreibt:

    Wie bringen wir jetzt unsere Männer dazu, das zu lesen und zu tun?

    • SandraS schreibt:

      Das ist die Frage. Vielen von den Piercings klingen toll, aber wie soll man den Mann dazu bringen? Die Herren sind doch so wehleidig.

      • SabrinaT schreibt:

        sehe ich auch als fast unüberwindliches Hindernis.

      • Daniel Düsentrieb schreibt:

        Ihr müsst eure Männer subtil dazu hinführen. So hat´s meine Frau auch mit mir gemacht.

      • claudiaveratti schreibt:

        Ja, mein Freund hat sich auch lange gesträubt, aber über Verführung und die Ohren hat das dann doch hingehaut. Und inzwischen hat er 7 Intimpiercings, die wir beide nicht missen möchten

    • kirsche19kirsche schreibt:

      Ich denke das ist die gleiche Sache wie mit der freiwilligen Beschneidung.
      Erst Ablehnung, dann Interesse und danach Ärger,
      dass nicht schon viel früher machen lassen.

    • Marc schreibt:

      Bei mir ist es so das es leider meine Frau nicht will.

  5. sebastiandrimmler schreibt:

    Guter Artikel, danke.

  6. Daniel Düsentrieb schreibt:

    Du beschreibst gut, was auch meinen Erfahrungen entspricht. Ich denke, der Einstieg wird erleichtert, wenn mit einem Ohr- oder Nasenpiercing begonnen wird. So habe ich es auch gemacht. Und man muss sich natürlich bewuisst sein, dass manche der Intimpiercings sehr lange Abheilzeiten haben, was gerade am Anfang, wenn man den eigenen Körper und seine Reaktionen auf Piercings noch nicht so gut kennt, ein Problem ist, auch weil man unsicher ist. Ich würde daher als erstes Intimpiercing eines empfehlen, das relativ schnell abheilt, wie das Frenulum oder Frenum. und auf die Schmerzen, die eh gleich vorbei sind, nicht so Rücksicht nehmen.

  7. Jon schreibt:

    Ich kann mich Daniel nur anschliessen. Fangt mit einem Ohrpiercing an un tastet euch dann weiter. wichtig vielleicht noch, nach meiner Erfahrung: lasst euch nicht zu dünnen Schmuck einsetzen

  8. thorstenzech schreibt:

    Für mich waren auch die Ohren, die ich gedehnt habe, der Einstieg.

  9. sarahbrauner schreibt:

    Ich sehe da leider auch nicht viele Chancen, meinen Mann dazu zu bringen. Dieses Magic Cross sieht unglaublich toll aus, finde ich

  10. Jonas A schreibt:

    Ich habe ein Prince Albert mit 3.2 mm. Dass war auch meine erste piercing, habe daran schon mit 20 angefangen zu denken, und einige Jahren später es getan. Mir war es einfacher mich zu entschieden, in den intimbereich piercen zu lassen, als im gesicht. Einfach weil sie normalerweise nicht sichtlig sind.

    Dazu habe ich brustwarzen vertikal piercen gelassen. Nun, auch zwei Jahre später sind sie öfters problematisch. Ich mögen sie aber echt viel, und versuche sie desshalb weiter zu heilen, wenn möglich.

    Ich hätte mich noch eine Frenumladder denken können, und vieleicht auch ein Ampallang. Gerade wäre eigentlich eine gute Zeit, mit solche Pläne weiterzugehen…

  11. Stefan Christen schreibt:

    meine ersten piercings waren intim!
    das erste mal als ich intimpiercings sah war ich 14 jahre alt! ich sah damals einen berich über eingeborenen,die mehrer Ampallangs hatten! da war es um mich geschehen! ich wusste diese piercing werde ich haben!
    die gedankem daran liesen mich nicht mehr los!
    ich dachte wenn mann sich dort piercen kann gibt es doch noch andere intimpiercings!
    das erste piercing das ich mir selbst gemacht habe war ein Oetang (Vorhaut)! ich organiesierte ein ohrenstecker mir spitze stach durch verschluss darauf und ich hatte mein erste intimpiercing! und das mit 14 jahren! als es verheilt war besorgte ich mir mehrere ganz kleine creolen! schon war das nächste gemacht! als ich 18 jahre alt war hatteich ca 15 Oetangs!
    zu dieser zeit gab es noch fast keine Piercingstudios! es kamen nun auch andere dazu ( Prince Albert, Brustwarze)dann sah ich ein Inserat in einer Zeitung von einem studio! ich sofort angerufen und termin abgemacht!
    das erstemal in einem Piercingstudio! 2 Hafada,Frenum und Bauchnabel!als es alles ausgeheilt war machte ich einen neuen termin ab den ich wollte unbedingt ein Ampallang!
    dann die entäuschung den stechen sie nicht! es gab dann halt noch 2 Hafadas!
    ich entschloss mich dann den Princalbert in eigenregie in ein Apadravya umzuwandeln! da war ich 20 jahre alt.
    zwischenzeitlich gings nun auch mit meinem ohr los! später dann noch die nase!
    ich sah mir mehrere studios an aber leider machten sie keine Ampallangs! mit 32 Jahren kamen zunge und augenbraue hinzu!
    mit 34 Jahren hatte ich ein studio (Berlin)gefunden die es machen! ich sofort hin und ab auf die liege!
    dann die entäuschung bei dir geht es nicht!(da nicht beschnitten!)da gabs halt ein Pubic!
    als ich vor 2 jahren wusste das wir im sommer wieder nach berlin fahren machte ich mich schlau und suchte mehrere studios heraus wo es gemacht wurde! als wir dann in Berlin waren, ging ich sofort los das erste studio zu besichtigen! es machte einen sehr guten eindruck!
    4 tage später war es dann soweit! zuerst nochmals die Augenbraue! dann ab auf die liege! Anzeichen klemme Ansetzen und nadel durch! das wars ich hatte entlich meinen langersehnten Ampallang! schmerzen beim stechen gleich null! nun habe ich einen schönen Magic Cross!
    was Vieleicht noch hinzukommt sind 2 Deep Dydoe das hat aber zeit!
    wenn ihr fragen habt werde sie gerne beantworten!

    • BB schreibt:

      wow, das muss ja toll aussehen; welches piercing würdest du denn empfehlen, so zu beginn, wenn ich mir eines selberstechen würde?

  12. jens schreibt:

    mich würde solcher schmuck auch reizen und angst ist da sicher geringer als die neugier. leider hat meine frau dafür absolut kein verständnis wobei auch sie gute voraussetzungen für intimschmuck mitbringt.
    ich werd mal noch etwas arbeiten, vielleicht können wir dann doch noch schmuck genießen. wenn mir eine lady einen tip geben kann, wie ich sie überzeugen kann, dann danke!

  13. jens schreibt:

    sie hat einfach angst vor den schmerzen

  14. jens schreibt:

    Ich habe auch schon überlegt, ihr im Mai zu ihren 50. die Ringe in einer schönen Geschenkbox zukommen zu lassen und bei unserem Wienurlaub bei einer Piercerin einen Termin zu machen.

  15. nicky95k schreibt:

    Ich stell mir die Frage wie das ist beim Sex wenn der Partner ein Intim Piercing hat?

  16. flo schreibt:

    anscheinend haben hier einige Frauen das Problem, Ihre Männer von einem Piercing zu überzeugen. Ich könnte mir alles mögliche vorstellen, aber meine Frau hat da leider leider keinerlei Ambitionen. Weder bei sich selbst (nur 2 zugewachsene ehemalige Ohrlöcher) noch bei mir. Habt Ihr Frauen (oder auch Männer) einen Tipp. wie ich diesen Zustand ändern kann? Hat jemand Ähnliches erlebt?

    • Karin Koller schreibt:

      Wenn deine Frau gerne wettet, erfinde eine Wette und wenn sie die verliert, muss sie sich die Ohrringe neu stechen lassen. Oder macht eine Vereinbarung: Sie bekommt etwas von dir, das sie sich schon lang wünscht (nicht unbedingt etwas Materielles), wenn sie sich die Ohrringe stechen lässt. Also eine Vereinbarung, in der du zeigst, du bist bereit, ihr einen Schritt entgegenzukommen, wenn sie das bei dir auch tut. Macht vielleicht einen schönen Abend daraus – zuerst ins Piercingstudio, dann ins Restaurant/Theater/Kino/Konzert. Das verleiht dem Ganzen einen besonderen Rahmen.

  17. flo schreibt:

    Das sind nette Ideen, allerdings habe ich da schon so manches versucht und ich bin mittlerweile überzeugt, dass manche Menschen einfach anders ticken und meine Frau einer Wette mit ungewissem Ausgang was Ohrlöcher, Piercings etc. angeht einfach überhaupt nichts abgewinnen kann. Das muss ich einfach akzeptieren und vielleicht eher die beste Freundin vorschicken, bei einem Stadtbummel mal mit dem spontanen Ohrloch zu kommen. Da haben wir schon mal drüber gesprochen und die Freundin meinte, zugewachsene Ohrlöcher gehen gar nicht. Dann ist einfach keine Möglichkeit mehr, lange zu zaudern. Wenn die Löcher erst mal da sind, wird auch meine Frau die Ohren gerne schmücken, wenigstens zu entsprechenden Anlässen.
    Ob es jedoch eine Möglichkeit gibt, die Liebste auch von einem Löchlein bei mir zu überzeugen, ist mir bis jetzt noch sehr fraglich. Vielleicht habt Ihr ja eine entsprechende Geschichte erlebt oder eine Gute Idee?
    Danke Karin, das Du diesen Blog betreibst. Das geht immer wieder Unter die Haut, Kompliment!

    • Karin Koller schreibt:

      Danke! Manchmal muss man einfach auch mal etwas probieren, auch wenn man glaubt, man scheitert. Wenn es nicht klappt, ist ja nicht viel verloren und du kannst immer noch zu Plan B übergehen.

  18. Frank schreibt:

    Wenn der Beitrag auch schon etwas älter ist, möchte ich auch noch meinen Senf dazugeben… 😉
    Ich kann -als Mann, mittlerweile 39 Jahre alt- bestätigen, dass der Gedanke an ein Piercing, insbesondere ein Intimpiercing einen wirklich verrückt machen kann…Ich selbst (beide BW, Frenum, Dermal Anchor und nicht lachen: Bauchnabel) bin für alle Piercings recht lange mit dem Gedanken rumgelaufen, ob ich das jetzt machen soll oder nicht. Da meine Frau dem Thema auch durchaus zugetan ist (Nasenstecker, Bauchnabel, diverse Ohrlöcher und Klitoris piercing) habe ich da auch immer ein offenes Ohr und ich werde eher ermutigt als abgehalten – zum Glück!!
    Ich möchte keines meiner Piercings missen (gleiches gilt für meine Tätowierungen) und ich bin froh, über jedes Piercing das ich erhalten habe. Jedenfalls macht es „abhängig“, meine nächste Aktion schwirrt mir schon im Kopf rum….
    LG, Frank

  19. Pia schreibt:

    Wie bringe ich meinen Freund dazu, sich piercen zu lassen? Mich turnen Piercings unheimlich an, ab er hat Angst vor dem Schmerz und negativen Reaktionen. Hast du ne Idee, wie ich ihn überzeugen kann?

    • Karin Koller schreibt:

      Welche Piercings gefallen dir bei Männern? Vielleicht kannst du ihm ein wenig schmerzhaftes oder eines, das man nicht sieht vorschlagen. Eine Wette mit dem Piercing als Wetteinsatz wäre eine Idee.

  20. Krebs schreibt:

    Ich habe einen PA 8mm mit 12er Kugeln den ich hin und wieder gegen eine Banane, ebenfalls 8mm tausche und das schon seit ca 6 Jahren, doch leider findet es meineFrau immer noch abstoßend und als nicht normal. Wenn ich mal allein zum Strand (FKK) oder in die Sauna gehe bleibt er natürlich drin, habe bis auf ein einziges mal keine negativen Äußerungen gehört und sonst auch keine negativen Erfahrungen gemacht. Ich weiß nur nicht wie ich meine Frau dazu bringen kann meinen PA zu akzeptieren.

  21. tanja schreibt:

    Hallo, ich bin schon über 40 und seit fast 20 Jahren verheiratet und hatte mich noch nie mit Piercings oder solchen Dingen beschäftigt, bis mir vor einem Jahr mein Mann aus dem Nichts mitgeteilt hat, er würde sich gerne ein Penispiercing stechen lassen. Ich war zunächst skeptisch bis ablehnend und hatte insbesondere Bedenken dass unser Sexleben dadurch beeinträchtigt würde. Er ließ sich jedoch nicht abhalten und kam eines Abends mit einem dicken Ring durch das Frenum nachhause. Meine Skepsis war nach dem ersten GV schnell verflogen und inzwischen sind wir beide voll eingestiegen und würden die Piercings nicht mehr missen wollen. Also: dringende Empfehlung an alle: lasst euch stechen!

    • Alex schreibt:

      Hi Tanja, was haben denn dein Mann und du inzwischen stechen lassen?

      • tanja schreibt:

        Hallo Alex, er hat sich ein Guiche und eine Frenum-Ladder stechen lassen, und erwägt ein Magic Cross und gedehnte Ohren. Ich habe inzwischen das volle Programm hinter mir und könnte nicht zufriedener damit sein.

  22. Frank schreibt:

    Hi Tanja,
    was genau verstehst Du denn unter „das volle programm hinter mir…“ ??
    Deine Aussage „könnte nich zufriedener sein“ kann ich aber nur bestätigen, das geht mir auch so…
    Leute, lasst euch piercen!!!!!

    • tanja schreibt:

      Hallo Frank, ich meine Christina, Triangle, Fourchette, Guiche, KVH horizontal und vertikal, innere Schamlippen, äußere Schamlippen.

      • Frank schreibt:

        Hallo Tanja,

        das hört sich wirklich sehr komplett an, wirklich toll.
        Besonders freut mich, eine ähnlich Geschichte wie die eigene zu hören – Piercing hat wirklich nichts mit Alter zu tun, sondern ausschliesslich mit Körpergefühl, Lust auf neues, etc.
        Vielen Dank für deine Antwort!

      • Alex schreibt:

        Das klingt wild. Wow!

  23. andi schreibt:

    ich würde mir wünschen, dass mein freundsich intimpiercen lässt, habe aber keine ahnung, wie ich ihn dazu bringen kann; wie macht ihr das?

  24. Frank schreibt:

    Weiter oben ist der Punkt schon mal beschrieben, eine Wette evtl. oder etwas ähnliches. Was mich persönlich immer total motiviert (obwohl ich dem Thema von Natur aus zugetan bin) ist meine Frau: immer wenn sie was neues hat, will ich auch wieder 🙂 🙂 Auf der anderen Seite zeigen wir uns auch gegenseitig, wie toll so’n neues Piercing ist, sowohl für den anderen, als auch für sich selbst… ich hätte mich vielleicht nicht Intim piercen lassen, wenn meine Frau nicht angefangen hätte und es und beiden total gut gefallen hätte…… also los…. ;-)))

  25. Thomas schreibt:

    Also, an alle die Angst vor den Schmerzen haben: es ist nicht schlimm!
    Ich habe mir vor 7 Wochen ein Piering am Frenum stechen lassen. Es blieb mir kurz die Luft weg, dann war es gut. Nadine, die Piercerin, hat mich im Voraus sehr gut aufgeklärt und beim Stechen jeden Schritt erklärt, bzw. angekündigt. Ich werde mir definitiv einen PA stechen lassen, die Frage ist, ob es sich mit dem am Frenum verträgt oder dieses dann raus muss. Ich werde sehen.
    An die Frauen: geht dich beim nächsten Stadtbummel einfach mal in ein Studio um „euch“ schlau zu machen, vielleicht wird er dann auch neugierig!
    Viel Erfolg und Spaß damit.

  26. Karo schreibt:

    Also,mein Freund und ich hatten das Thema schon ein paar Mal,da ich selber gepierct bin und er mir irgendwann auch noch ein Piercing schenken möchte..Das er sich auch piercen möchte,weiß ich, bin ich auch für weil ich es einfach mag…Jetzt bin ich aber dran, eins auszusuchen und ich habe keine Ahnung was ich nehmen soll für ihn Gibt ja nunmal auch viel zur Auswahl…Ihm ist es egal wo und was,sind ja Schmerzen die er aushalten muss 🙂 Ich wäre ja gegen ein Intimpiercing nicht ganz abgeneigt,kann mich aber nicht entscheiden,an welcher Stelle genau…Ich würde aber,da es nunmal sein erstes Piercing ist,auch ein anderes Piercing akzeptieren…

    Hast du da Erfahrungen mit,oder vielleicht auch eine andere Idee,welches Piercing noch gut aussehen würde? Wie gesagt,muss ja nicht unbedingt ein Intimpiercing sein…

    Vielen Dank schonmal 🙂

    Lg
    Karo

  27. Karo schreibt:

    Danke für den Tipp. Was würdest denn du wenn du in meiner Lage wärst vorschlagen? Welche Piercings sind deine Lieblingspiercings für Männer? So die Top3 oder so?

  28. Joleon schreibt:

    Hallo!
    Ich habe meine ersten Piercings im Dezember letzten Jahres gemacht, einfache Ohrläppchenpiercings an jedem Ohr. Ich mochte das Gepierctwerden und ich mag den Schmuck.
    Seither habe ich den Wunsch, weitere Piercing zu bekommen.
    Aber ich bin nicht 100% sicher, was ich piercen lassen will. Die Piercings, die ich ernsthaft in Betracht ziehe, sind Zunge, Apadravya oder Frenum.
    Ich wäre diesbezüglich für Tipps und Ratschläge dankbar 🙂

    • beatrice schreibt:

      Mein Freund hat ein ein Frenum-Piercing, in dem er meist einen kleinen BCR Ring trägt. Ich finde das Gefühl genial, allerdings es darf nicht zuviel sein. Wenn er einen Riesen-Klunker trägt kann’s mir manchmal auch etwas zu intensiv werden. Mit dem richtigen Schmuck genießt er und ich super angenehme und intensive Gefühle. Mein Freund trifft mit Frenum den G-Punkt viel intensiver, genau wie ich’s mag.

  29. Belisarius schreibt:

    Hallo Joleon. Ich empfehle dir, weil du noch gänzlich unerfahren bist, mit einem Zungenpiercing zu beginnen und dich dann von da aus weiterzuarbeiten. Zungenpiercings sind praktisch schmerzfrei und ein guter Weg auszuprobieren, ob du Schmuck an praktisch genutzen Körperstellen magst.

    Wenn du unverzüglich ein Intimpiercing willst, dann ist dir ein Guiche (ein horizontales Piercing in der Brücke zwischen Hodensack und Anus. Das ist eine vernachlässigte lustempfindliche und erotische Zone. Das Piercing hat die Wirkung, die Aufmerksamkeit auf diese Zone zu lenken und sie empfindlicher zu machen) zu empfehlen.

    Das Guiche hat den Vorteil, das du mit ihm testen kannst, ob Intimpiercings für dich sind, ohne die mit den Penispiercings zwangsläufige Einschränkung deines Sexlebens in der Heilungszeit hinnehmen zu müssen.

    Wenn du unbedingt sofort ein Apadravya oder ein Frenum willst, dann lass dir ein Frenum machen. Das Apadravya ist nur für mit Piercings schon sehr erfahrene Männer etwas. Ich habe so ziemlich alles, was es an Piercings gibt, ausprobiert. Wenn ich mit dem Apadravya begonnen hätte, dann bin ich sicher, dass ich das nicht hätte, um es sehr zurückhaltend auszudrücken.

    • Joleon schreibt:

      danke. Was ist den so schlimm am Apadravya? Was sagen Frauen zu deinen Piercings? Und welche hast du denn alle?
      Ich wäre auch sehr froh, wenn mir Frauen hier sagen könnten, was ihnen an ihren Männern gefallen würde (und sich für sie gut anfühlt) und welche Piercings sie an Männern nicht leiden können. Wie steht ihr zu aufgeweiteten Piercings?

  30. joey schreibt:

    Hallo,
    Frage 1, ich möchte mir ein Frenumpiercing stechen lassen, bin aber nicht beschnitten, geht das?
    Frage 2, Gleichzeitig möchte ich wenn ich dabei gleich noch ein Guiche stechen lassen, ist es am besten zwei gleichzeitig zu machen, oder nacheinander? Hat jemand Erfahrung, zwecks der Schmerzen?
    Ein Piercing in der Zunge hab ich schon, ist das vergleichbar mit den Schmerzen?

    Bitte um viele hilfreiche Antworten

    • aaron schreibt:

      Hallo Joey, gute Wahl, das sind zwei meiner Lieblingspiercings. Du kannst beide problemlos zusammen machen lassen. Ob du beschnitten bist, spielt diesbezüglich keine Rolle. Die Schmerzen sind deutlich intensiver als beim Zungenpiercing, aber das ist auch eines der schmerzlosesten nach meiner Erfahrung.

  31. Katha schreibt:

    Hallo, ich würde Ihnen gerne eine Frage stellen wenn ich darf. Ich interessiere mich schon eine Zeit lange für Piercings und habe mir selbst in den letzten eineinhalb Jahren, obwohl ich schon 55 Jahre alt bin, drei Intimpiercings sowie zwei Brustpiercings stechen lassen und habe das nicht im geringsten bereut. Nun hat mein Partner durchaus auch Vergnügen an diesem Schmuck, ist aber nicht dazu zu bringen, sich selbst stechen zu lassen, obwohl ich diesen Wunsch mehrfach mehr oder weniger subtil zum Ausdruck gebracht habe. Haben Sie Gedanken, wie ich ihn zur „Räson“ bringen kann?

    • Karin Koller schreibt:

      Puh, schwierig. Am erfolgsversprechendsten erscheint mir das Schaffen von Anreizen (Sie machen etwas, das er sich schon lange wünscht, wenn er sich piercen lässt) oder einer Auswegslosigkeit (zB eine Wette)

      • Katha schreibt:

        Danke für die schnelle Rückmeldung. Leider hatte das mit den Anreizen bisher keine Wirkung. Den Ansatz mit der Ausweglosigkeit verstehe ich nicht ganz. Wären Sie so nett, zu erläutern, wie Sie das konkret meinten?

      • Karin Koller schreibt:

        Der einfachste Weg ist eine Wette. Wenn er verliert, muss er sich piercen lassen. Wenn Sie verlieren, müssen Sie etwas machen, das er gerne hat. Er hat dann eine 50:50 Chance, dass er nichts machen muss. Dadurch wird das Ganze weniger beängstigend. Verliert er aber, ist die Ausweglosigkeit gegeben und er muss es tun.

      • Katha schreibt:

        Danke. Auf so einenWetteinsatz wird er sich nicht einlassen. Hatten Sie nie Probleme damit, zu überzeugen? Geht das nur mir so? Ist das eine Alterssache?

  32. Marc schreibt:

    ich wünsche mir – so unglaublich das klingt – sein intimpiercing, seit ich 14 bin. jetzt bin ich fast 19, könnte es eigentlich machen, aber traue mich nicht 🙈

  33. Rene schreibt:

    Auch ich zögerte etwas am Anfang als ich mir mein Magic Cross Piercing am Pimmel stechen lies.Aber ich kann nur sagen-ich würde es wieder machen. Ich hab sogar vor es auf einen grösseren Ducrhmesser aufzudehnen und mir stärkere Stäbe reinzumachen.Es ist nicht nur für mich sondern auch für meine Frau sehr geil da ich unterschiedlich grosse Kugeln verwende-auch mit Gummi alles kein Problem- das Aufziehen des Gummis mit dem Mund geht allerdings nicht mehr.Da muss schon die Hand her…

    • Alex the Fighter schreibt:

      Meine Erfahrungen damit sind etwas anders. Ich muss vor dem Sex PA und Apa herausnehmen, weil meine Frau die als unangenehm empfindet. Die Frenum Ladder hingegen mag sie sehr.

  34. ali schreibt:

    meine frau ist ganz verschossen in die ohrringe und den nasenpiercing von lewis hamilton und möchte, dass ich mir dasselbe zulege. ich dachte daran ihr das zum geburtstag zu schenken. kann ich mir das mit diesen einweggeräten aus dem internet selbst machen?

  35. Leo schreibt:

    Ich habe eine Frage an die Frauen hier: welche Piercings gefallen euch persönlich an Männern am besten und welche am wenigsten? Antworten wären mir sehr willkommen (es geht um meine Bachelorarbeit).

    • Leo schreibt:

      Ich wäre wirklich sehr froh, wenn ich einige Antworten bekäme. Bitte, der Wissenschaft wegen! 🙂

      • Gabi schreibt:

        Mir gefallen Ohrtunnel gut, Septumpiercings auch und Labretpiercings. Intimpiercings fand ich auch, wenn ich sie mal sehen konnte, hübsch. Nicht so gut gefallen mir kleine Ohrsteckerchen, Snakebites, Bridges

      • arnaca schreibt:

        Ich wünsche dir bei deiner Arbeit viel Erfolg. Als langjähriger Forscher (auch im Gebiet) Piercings erlaube ich mir jedoch einige Bemerkungen zu formulieren.
        Der Kollektiv der Teilnehmerinnen des durch Karin moderierten Forum ist nicht homogen. Obwohl es anzunehmen ist, dass alle sich für das Piercing interessieren, gibt dabei Frauen die sich überlegen sich ein oder mehr Löcher in Ohrläppchen oder irgendwo anders stechen zu lassen, dafür aber auch Frauen die über eine reichliche Erfahrung verfügen. Es gibt Frauen die mit ihrem Partner ihr Interesse für das Piercing teilen und andere die es nicht mögen. Dazu gibt es verschidene Altersklassen mit altersbedingt unterschiedlichen Meinungen haben, was bei Intimpiercings z.B. gut bekannt ist.
        Es kann wissenschaftlich postuliert werden, dass diese Parametern die Resultate deiner generell formulierten Umfrage beeinflussen werden und, dass das Ergebnis bloss eine Darstellung von Einzelfällen wird. Auf akademischer Ebene darf man etwas mehr erwarten.
        Wenn ich dürfte, würde ich empfehlen auf jedem Fall eine minimale Charakterisierung der Teilnehmerinnen zu verlangen: Alter, eigene und Partnerpiercings, (Zahl und Stellen ).
        Dazu solltest du geschlossene Fragen stellen mit ja/nein Antwort : gefallen Ihnen bei Männer Ohrpiercings, einseitig, beidseitig, einzel, mehrfach ? Das gleiche bei Nase, Brustwarzen, Nabel, Intim usw…. und erst am Schluss Platz für Bemerkungen und Ergänzungen frei lassen.

  36. Jimbo schreibt:

    Heyall, after having my nips pierced and guaged for a few months, the sensation increase has had me wondering about peoples thoughts and experiences with penis piercings. All my guy friends say not to do it, but none of them have done it themselves. All my gal friends say to go for it becuase they think it’s sexy. Any light on the subject would be held in the highest regard and be most appreciative.

    Laters,
    Jimbo

  37. Nina schreibt:

    Hi, schönes, interessantes Blog. Ich hätte mal `ne Frage: ich bin 38 und ziemlich gepierct, so etwa wie du, wenn ich das richtig beurteile. Nun bin ich seit etwa einem Jahr mit einem sehr netten Mann zusammen, den ich sehr gerne habe, der aber keine BodMods hat und auch an meinen wenig Interesse zeigt. Unglücklicherweise hatte ich zuvor einen Partner, der da anders war, in beiderlei Hinsicht, und mit dem das Liebesleben deshalb deutlich, wie soll ich sagen?, aufregender?, erfüllender? war. Da er – mein Nunmehriger – aber nichts anderes kennt, sieht er auch keinen Grund, was zu ändern. Die üblichen subtilen Anregungen meinerseits sind so ziemlich vollständig ignoriert worden, und unsubtil weiß ich nicht richtig, was ich tun soll, ich will ihn ja auf keinen Fall vertreiben. Hattest du mal so `n Problem? Wie würdest du mit deiner Erfahrung so `ne Situation handlen? Grüße Nina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s