Mailbox: Nasen- und Lippenpiercings

IMG_3543

Was macht die Faszination von Nasen- und Lippenpiercings aus?

Nasenflügelpiercings sind bei Frauen ziemlich häufig. Meisten werden sie nur auf einer Seite getragen. Mir gefallen beidseitige Piercings auch und besonders schön finde ich doppelte Piercings, entweder einseitig oder beidseitig mit Ringen oder Steckern.

Septumpiercings sind viel seltener. Bei eleganten Frauen (oder wenn man sich elegant stylt) gefallen mir diese Piercings sehr gut. Im Alltag ist mir das Septumpiercing zu viel. Da trage ich einen Retainer (ein stabförmiges Piercing, das man von außen nicht sieht.

Lippenpiercings gibt es in verschiedenen Varianten:

Labret Piercing: Zentral unter der Unterlippe. Nach meinem Geschmack am schönsten, wenn es direkt unter der Lippe positioniert ist.

Side Labret Piercing: Auf der Seite unter der Unterlippe. Zwei Piercings – eines auf jeder Seite  – nennt man snake bites.

Monroe Piercing: Auf der Seite über der Oberlippe.

Medusa Piercing: Zentral über der Oberlippe.

Frauen lassen sich diese Piercings machen, einfach weil sie ihnen gefallen, oder um ein Statement zu machen: Septum Piercings repräsentieren Selbstbestimmung, Labret und Medusa Piercings coole Eleganz (auch in Kombination), Snakebite Piercings deuten Rebellion an, ein Monroe Piercing Filmstarschönheit.

Ich habe auch schon Kombinationen von Labret und Side Labret Piercings mit einem Ring und einem Stecker gesehen, die toll aussahen.

Wie fühlen sich die Piercings beim Stechen an?

Nasenflügelpiercings: Der Piercer führt ein Rohr in die Nase, damit die Nasenscheidewand beim Stechen nicht verletzt wird. Das Stechen selbst ist einen Augenblick lang sehr schmerzhaft. Die Augen fangen automatisch zu rinnen an. Der Schmerz vergeht aber sehr schnell. Bei mir sind die Nasenflügelpiercings schnell verheilt. Nach einigen Wochen haben sie sich jedoch wieder leicht entzündet. Der Piercer sagte, das käme häufig vor. Nachdem ich einige Tage lang die Stelle gut desinfiziert habe, war alles wieder in Ordnung und ich hatte keine Probleme mehr mit Entzündungen.

Septumpiercing (Nasenscheidewand): Für dieses Piercing verwendet der Piercer eine Art von Zange mit einem Schalen Tunnel. Diese zwickt er an die Nase. Das ist das Unangenehmste bei diesem Piercing. Das Durchstechen löst ebenfalls einen scharfen Schmerz und einen Tränenfluss aus und zusätzlich noch einen Niesreiz. Ich empfand es als eines der unangenehmsten Piercings. Der Schmerz klingt aber auch schnell ab.

Lippenpiercings: Sind wesentlich weniger schmerzhaft. Sie werden auch mit einer Zange gestochen, aber diese zwickt nicht so unangenehm wie im Septum. Labretpiercings können anfangs sehr beim Essen irritieren (ich habe einige Tage lang ständig auf den Schmuck gebissen, bevor ich mich an daran gewöhnte). Deshalb sollte man sie nicht direkt vor Aktivitäten mit gutem Essen ansetzen. Piercings in der Oberlippe, habe ich mir sagen lassen, sind diesbezüglich unproblematischer.

Wie fühlen sich die Piercings beim Tragen an?

Wie bei jedem Schmuck werden auch Lippen- und Nasenpiercings anfangs eher irritierend. Aber ich gewöhnte mich recht bald daran. Jetzt spüre ich sie kaum noch. Obwohl ich sagen muss, dass ich immer noch gerne mit den Schmuckstücken herumspiele.

Welchen Schmuck empfiehlst du?

Für Lippenpiercings gibt es eigene Schmuckstecker, die auf einer Seite ein flaches Plättchen haben, das im Mund nicht stört. Wichtig ist, dass der Stab die richtige Größe hat, gut anliegt, aber nicht einschnürt. Weil das schwer auszumessen ist, ist es günstig, zuerst billigen Schmuck zu kaufen und   mit diesem de richtige Größe auszutesten.

Den perfekten Nasenschmuck habe ich noch nicht gefunden. Bei Steckern verwende ich gerne die Herkömmlichen mit dem gebogenen Draht für die Innenseite. Ich habe auch gerade Stecker ausprobiert, die am Ende dicker waren als in der Mitte. Die empfand ich sowohl beim Einsetzen als auch beim Tragen als unangenehm.

Ringe in der Nase sind für mich aber ein Problem. Ich bin nicht geschickt genug, die verschiedenen Ringverschlüsse zu schließen, während sie in meiner Nase stecken (sowohl im Nasenflügel als auch im Septum).

Als Septumschmuck wir oft ein Ball-closure Ring getragen. Wenn die Kugel sehr klein ist, kann das Einsetzen problematisch werden, weil die Öffnung des Rings sich nicht über die Nasenscheidewand schieben lässt. Segmentringe lassen sich leicht anlegen, sie zu schließen erfordert aber einiges Geschick. Eine Alternative sind offene Ringe mit einer Kugel an jedem Ende, die sehen jedoch nicht so elegant aus wie durchgängige Ringe. Gerda wenn man, so wie ich, nur selten Ringe im Septum trägt, empfehlen sich zarte Klappcreolen.

Im Nasenflügel trage ich – wie im Bild oben – gerne Ringe, die ich vor dem Einsetzen auf- und danach wieder zubiege.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Mailbox abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

69 Antworten zu Mailbox: Nasen- und Lippenpiercings

  1. dorothea schreibt:

    welches piercing würdest du zum einstieg empfehlen?

    • Karin Koller schreibt:

      Sehr viele Frauen beginnen mit Nasenflügelpiercings. Lippenpiercings sind ungewöhnlicher und weniger schmerzhaft. Mit einem Septumpiercing beginnen Verwegene. Es bleibt ganz dir überlassen. Ich würde mit dem Piercing beginnen, das dir am besten gefällt.

  2. whycantiseeemilyplay schreibt:

    Ich finde, mittige Ober- und Unterlippenpiercings sehen zusammen mit einem Septumring und beidseitigen Nostrils fantastisch aus. Mein Plan ist, das machen zu lassen.

  3. bettinahartm schreibt:

    Ich mag mein Septum sehr gern. Aber Nostril dazu wäre mir, schätze ich, zuviel Zeug in der Nase, obwohl es toll aussieht.

  4. Denise schreibt:

    Ich kann mir gar nicht gut vorstellen, wie doppelte Nasenpiercings aussehen. Gibt es dazu irgendwo Bilder?

  5. joaniebegood schreibt:

    ich überlege schon lange, ob ich mir ober- und unterlippe machen soll, weil ich finde, beides zusammen schaut optimal aus, wer weiss, vielleicht mach´ich´s wirklich jetzt dann….

  6. Daniel schreibt:

    Bei den Lippenpiercings sollte man das vertikale Labretpiercing nicht vergessen – in meinen Augen eins der hübschesten Piercings überhaupt. Ein Kügelchen des Steckers liegt oben auf der Unterlippe, das andere schaut unten heraus. Vermutlich auch sehr zahnfleischschonend, weil sich letztlich nichts innerhalb des Mundes befindet.

  7. Thomas schreibt:

    Nasen-Kettchen. Du könntes doch in deine drei Nasenlöcher etwas größere Ringe einsetzten und sie mit mehreren kleine zu einem Nasenkettchen verbinden.
    Wie findest du die Idee?

    LG Thomas

  8. Du sprichst mir aus der Seele! Mein Septumpiercing war das bisher letzte & schmerzhafteste.

  9. Pia Marie schreibt:

    Hallo Karin wie findest du denn ein Aschleypiercing?

  10. sevgi schreibt:

    hat jemand von euch erfahrung mit dieser piercerin? das sieht ziemlich cool aus und wäre nicht allzu weit von mir https://www.youtube.com/watch?v=7q0a8lSFvDU

  11. Mav schreibt:

    Hi Karin,

    ich finde deine Nasenpiercings und Ohrringe absolut top und finde des klasse, wir du diese immer wieder neu kombinierst. Wie findest du denn Nasenpiercings bei Männern? ich denke über beidseitig je einen Stecker nach.

    Schöne Grüße

    Heinz

  12. Tina_NE schreibt:

    Hallo, ich bin Lehrerin und hatte in der vergangenen Woche zu Schulbeginn die Beobachtung gemacht, dass in der 10., 11. und 12. Klasse, die ich betreue, über die Sommerferien ein enormer Zuwachs an Nasen- und Lippenpiercings (und an geweiteten Ohrlöchern) entstanden ist. Ich würde – als selbst sehr an Bodyart Interessierte – diesen Trend, so es einen solchen gibt, gerne die SchülerInnen der 11. Klasse in einem die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer übergreifenden Projekt behandeln lassen. Deshalb wäre ich daran interessiert zu erfahren, ob ihr auch ähnliche Beobachtungen gemacht habt oder ob ich einem Irrtum unterliege, wenn ich meine Wahrnehmungen so extrapoliere.

    LG Tina

    • Karin Koller schreibt:

      Ich habe auch ein ähnliches Gefühl, habe aber nicht Jugendliche speziell beobachtet. Mir fallen auch sehr viele Frauen in meinem Alter auf, die Nasen- und mehrfache Ohrpiercings haben. Ich weiß aber nicht, ob das zunimmt, oder ob es mir nur jetzt stärker auffällt, weil ich darauf achte.
      Das Projekt klingt interessant. Wie willst du es anlegen?

    • AB1973 schreibt:

      Hi Tina!

      Meine Beobachtung: Septumpiercings sind in den letzten Monaten so auffällig häufig geworden, dass man sicher von einem Trend sprechen kann.

      • Tina_NE schreibt:

        Hallo AB1973,

        hattest du dazu nähere bzw. detailliertere Beobachtungen gemacht? Etwa in Bezug auf Alter oder Geschlecht oder weiter Bodyart?

        LG Tina

      • AB1973 schreibt:

        Hi Tina,

        Frauen mehr als Männer, Jüngere mehr als Ältere. Aber ich kann mit keiner Statistik dienen.

  13. Tina_NE schreibt:

    Danke für deine Antwort. Septum- und Oberlippenpiercings haben sich in meinen Klassen über diesen Sommer vervielfacht. Besonders bei Mädchen/Frauen.
    Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich an das Projekt, sollte es dazu kommen, herangehe. Ich würde gerne kulturgeschichtliche, medizinisch-biologische, soziologische und psychologische Aspekte erfassen. Gerade auch, um zu versuchen, den SchülerInnen Zusammenhänge deutlich zu machen. Oder noch besser: sie diese selber erkennen und herauszuarbeiten lassen.

    • Karin Koller schreibt:

      Kulturgeschichte der Piercings finde ich sehr interessant. Gerade Septumpiercings kamen/kommen in sehr vielen Gegenden vor. Bei soziologischen und psychologischen Aspekten kann man aber schnell auf dünnes Eis geraten, wenn man nicht aufpasst (stelle ich mir vor).

      • Tina_NE schreibt:

        Damit hast du sicher recht, wobei ich „soziologische Aspekte“ ja keinesfalls wertend oder gar abwertend verstanden wollen würde. Mir schiene einfach interessant, die – wie mir scheint zunehmende – Prävalenz und Akzeptanz in der Gesamtgesellschaft und allfällige Unterschiede und Entwicklungen in Bezug auf bestimmte gesellschaftliche Gruppen, zu thematisieren und wenn dies möglich ist, zu erheben.

        Und Psycholigisieren liegt mir jedenfalls ferne, aber mir erschiene der prima facie gegebene Aspekt des Self-Empowerment und des feierlichen Konventionsbruches als Grund dafür, sich piercen zu lassen, interessant.

      • Karin Koller schreibt:

        Das ist sicher interessant.

  14. manuel schreibt:

    hey, was ist deine meinung zu nasenringen bei männern wie hier von daniel sturridge? meine freundin würde mich gerne dazu bringen mir die stechen zu lassen aber ich bin unsicher. dein input wäre mir wichtig http://www.allstarpl.com/shopping/preview_template.cfm?filepath=/webimages/football/previews/gax/gax93331.jpg&negno=gax93331&category=FOOTBAL&orient=H&purchase=yes&p_id=2683801d47c4fd839e6f9d1-86D27815-0936-5C47-D61EEF17D5063B76_125838997

  15. manuel schreibt:

    danke, bin heute aufgestanden, habe deine mitteilung gesehen und mich in ein piercingstudio geschleppt. warte jetzt diesen moment darauf durchbohrt zu werden 🙂

    • Karin Koller schreibt:

      Cool. Wofür hast du dich entschieden? Wie war es?

      • manuel schreibt:

        ich habe dann einfach beides gemacht und finde es sieht gut aus. meiner freundin gefällt es. das stechen war dann eigentlich gar nicht so schlimm. ich hatte eigentlich nur die nase machen wollen. nachdem das aber weniger schmerzte als befürchtet dachte ich warum nicht auch das andere gleich hinter mich bringen? das problem ist: jetzt will meine freundin auch durchlöcherte ohren sehen 🙂

        wäre ein medusa nicht auch was für dich?

  16. elena schreibt:

    Hi, Karin! Ich kontaktiere dich einfach mal hier, und wenn dir das nicht recht ist, dann ignoriere mich bitte einfach. Mehr freuen würde mich allerdings, wenn du mir antworten würdest. Mein Freund arbeitet in der Versicherungsbranche im Außendienst. Von Arbeitgeberseite ist ihm das Tragen sichtbarer Piercings untersagt. Ich selber trage bisher auch nur stino Ohrlöcher, aber habe mich mit meinem Freund geeinigt, dass ich mir dann drei Piercings zulege wenn er das auch tut. Nun wünscht er sich von mir einen Septumring und gepiercte Nippel. Ich hätte hingegen, wenn schon das Gesicht von vornehinein nicht in Frage kommt, glaube ich Spaß an einem Intimpiercing. Nun meine Frage: was würdest du mir denn mit deiner Erfahrung empfehlen? Ist für eine Nichtheldin wie mich ohne Erfahrung Nippel und Septum machbar? Und was für ein Intimpiercing (oder drei?) wäre denn was für, also so dass ich was davon habe, wenn du weißtschonwas. Welche Nichtgesichtspiiercings für Männer empfiehlst du denn? Ich finde ja schade, dass es nicht möglich ist, aber ich finde auch so Ohrtunnel wie du sie hast äußerst schnuckelig. Hilf mir doch bitte!

  17. elena schreibt:

    Danke! Ich hätte die Piercings eigentlich ganz gern, wenn das Stechen nicht wäre 🙂 Jetzt ist mir noch ein Stück mehr bange 😦 So ´ne Ladder sieht wild aus, ist das für dich beim Eindringen nicht schmerzhaft?

    • Karin Koller schreibt:

      Angst musst du nicht haben. Und nein, er macht ja vermutlich eines nach dem anderen, weil es lustig ist, die Steigerung zu spüren.

      • elena schreibt:

        Mein Freund hat für heute 11 Uhr einen Termin in einem Piercingstudio vereinbart. Was soll ich nun tun? Diese Ladder einfordern? Oder empfiehlst du etwas anderes kleineres zum Beginn?

      • Karin Koller schreibt:

        Nur ein Frenum für den Anfang, denke ich reicht. Ich finde es schön, die Entwicklung von einem zu vielen Piercings zu spüren und nicht alle auf einmal zu machen.
        Machst du das Septum?

  18. elena schreibt:

    Ne, noch nichts. Ich habe ja ziemlich Bammel und lasse ihn mal in Vorleistung treten

    • elena schreibt:

      Boah. Das ist schon ziemlich krass^^. Sieht aber großartig aus. Jetzt habe ich noch mehr Respekt vor dir aber nicht weniger Bammel

      • Karin Koller schreibt:

        Erzähl, was habt ihr gemacht?

      • elena schreibt:

        Ich: nur zugeschaut. Er bekam ein Frenumpiercing gestochen. Zuerst wollte er ein Prince Albert, aber ich konnte ihn dann mit Hinweis auf deine Info überzeugen. Der Piercer sprach von drei Wochen bis zum Ersteinsatz, muss man tatsächlich so lange warten?Jedenfalls werde ich nun nur schwierig aus der Nummer rauskommen (oder gar nicht) 🙂

      • Karin Koller schreibt:

        Wenn man Angst hat, ist so eine Unausweichlichkeit oft nicht so schlecht.
        Eine Woche würde ich mindestens warten, dann muss dein Freund selbst entscheiden, was er sich zutrauen kann und möchte.

      • elena schreibt:

        Na dann bleibt nur abwarten. Ist denn ein Ring für uns angenehmer oder die Kugelbanane, die er fürn Anfang reinbekommen hat? Vor uns war so ein jüngerer Bruder von Jonny Depp Typ, der liess sich Ohren aufdehnen. Das wirkte sehr schmerzhaft – sah dann aber unglaublich toll aus. Wie hast du das denn über dich gebracht?

  19. elena schreibt:

    Nun war zum zweiten Mal morgens eine Blutkruste, nicht viel aber doch. Müssen wir uns sorgen?

    • Karin Koller schreibt:

      So weit ich weiß, ist eine Blutkruste normal. Ich hatte das am nächsten Tag bei vielen Piercings. Beim Duschen vorsichtig entfernen und mehrmals am Tag gut desinfizieren. Wenn es nicht aufhört zu bluten, sollte er es anschauen lassen.

      • elena schreibt:

        Danke. Heute war alles gut, dann besteht wohl kein Anlass zur Unruhe. Außer für mich, weil heute mein großer Tag ist 🙂

      • Karin Koller schreibt:

        Und, wie war es? Was hast du machen lassen?

      • elena schreibt:

        Ich war tapfer entschlossen, mir brav das Septum stechen zu lassen. Und dann dauerte es und dauerte, bis meine Mittagspause abgelaufen war. Immerhin konnte ich mit einigen Gepiercten für mich informative Gespräche führen. Mir wurde aber ziemlich überwiegend vom Einstieg mit Septum abgeraten. Und jetzt weiß ich auch nicht 😦

      • Karin Koller schreibt:

        Oh je, lass dich nicht entmutigen.

      • elena schreibt:

        Ja. Hoffentlich. Ich bin jetzt etwas verunsichert 😦

      • Karin Koller schreibt:

        Dann kannst du zwei Sachen machen: Entweder Augen zu und durch (und dann weißt du, dass die meisten anderen Piercings weniger unangenehm sind), oder du lässt dir zum Aufwärmen ein Ohrpiercing oder ein Bauchnabelpiercing stechen.

      • elena schreibt:

        Danke für die Tipps. Ich überlege jetzt seit gestern mittags, ob ich mir nicht einfach als Einstieg die Ohrlöcher weiten lassen soll, ich sah nen Mann und ne Frau dort, bei denen sah das so cool aus, wie bei dir nur etwas größer. Ich glaube, ich brauche eibfach ein Zeichen 🙂

      • elena schreibt:

        Ich mache jetzt einfach so ein Gottesurteil und gehe mittags noch mal hin. Wenn ich mit was wieder weggehe, dann ist’s gut und sonst hat es nicht sein wollen.

      • Karin Koller schreibt:

        Und, was ist es geworden?

      • elena schreibt:

        Geweitete Ohrlöcher. Ich bin im Wartebereich gesessen und wollte eigentlich das Septum machen lassen und da kam ne Frau mit so coolen Ohrtunneln mit Creolen durch und dann entschied ich mich, dass ich das auch haben will. Also bin ich leider immer noch ungepierct

      • elena schreibt:

        Wieviele Tage muss ich warten, bis ich den Schmuck wechseln kann?

      • Karin Koller schreibt:

        Das weiß ich nicht, weil ich nie viel auf einmal gedehnt habe. Auf jeden Fall würde ich warten, bis das Spannen nachlässt.

  20. elena schreibt:

    Ging ganz gut, mit etwas Geschiebe und Gedrücke 🙂

  21. Paola schreibt:

    Hi, ich wende mich mit einem anliegen an dich: meine Freundin und ich heiraten am 16. Juni und wir haben uns gegenseitig jeweils die Erfüllung eines großen Wunsches versprochen. Meine Freundin wünscht sich, dass ich mir Ohren- und Gesichtspiercings wie du sie trägst zulege (normale Ohrlöcher und ein zweites Ohrloch und ein Nasenpiercing habe ich schon). Sie fährt nun 12 Tage beruflich nach Singapur ab Mittwoch und ich würde sie gerne bei ihrer Rückkehr mit der Wunscherfüllung überraschen. Im örtlichen Piercingstudio hatte ich samstags schon nachgefragt, aber die machen nur 2 Piercings alle 14 Tage. Ich könnte jetzt natürlich versuchen, alle Studios in ganz Hessen abklappern, wofür ich aber nur am Wochenende Zeit habe, und da erreiche ich kaum mehr als 3 oder 4 (also gerade ausreichen für Labret, Monroe, Septum, Nostril). Aber vielleicht gibt es noch einen anderen Weg? Du hattest dir doch wie ich gelesen habe die Ohren selbst gedehnt und auch selbst gepierct. Könnte ich denn das auch und wie müsste ich das machen? Über eine Antwort wäre ich froh 🙂

    • Karin Koller schreibt:

      Das ist ein schönes Geschenk. Ich würde aber nicht alles auf einmal machen und schon gar nicht selbst. Das ist sehr stressig und schmerzhaft und würde sich meiner Meinung nach nicht dafürstehen.
      Was ich dir vorschlagen würde: Lass dir Septum, Labret, Monroe, Nostril stechen. Ohrläppchen kannst du selbst machen, aber: Kauf dir die Einweggeräte, denke etwas Shcönes für den Abend aus (Kochen, essen gehen, oder was ihr sonst gerne macht) und danach soll dir deine Freundin/Frau jeweils 2 Ohrlöcher stechen, am besten während eines erotischen Abenteuers (es gibt da ein Blog, das solche Abenteuer beschreibt https://entdeckungderschwerkraft.wordpress.com/ ). Dann habt ihr beide über viele Wochen etwas Schönes, das ihr gemeinsam machen könnt. Und du musst nicht alleine etwas Stressvolles machen.

      • Paolo schreibt:

        Danke für die Nachricht. Ich habe mir ein Mehrwegstechgerät gekauft und bin damit mit Hilfe dieser Ohrlochstechen-App eigentlich selbst ganz gut vorangekommen. Sollte eigentlich bis Sonntag alles geschafft sein 🙂

      • Karin Koller schreibt:

        Und, erzählst du uns davon?

      • Paola schreibt:

        Hi, ich fürchte, mein Bericht wäre nicht jugendfrei und deshalb nicht geeignet für einen Kommentar 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s