Pensées: Im Kino

IMG_0726

  1. Bei meinem ersten Kinobesuch war ich 5 Jahre alt. Ich fuhr mit meiner Mutter in die Stadt (Wien damals). Schneewittchen wurde gezeigt. Mehr noch als der Film faszinierte mich, dass ich einen ganzen sonnigen Frühsommernachmittag in einem abgedunkelten Raum verbringen durfte, obwohl meine Mutter mich sonst immer in den Garten schickte, sobald sich ein Sonnenstrahl zeigte.
  2. Mein zweiter Film war E.T. Jahre später – meine Mutter war kein Kinofan. Ich habe geweint, obwohl mir vor dem faltigen Monster irgendwie grauste.
  3. Seitdem habe ich in beinahe jedem Film geweint (sogar bei Wall-E und Das große Krabbeln).
  4. Ich kann es nicht erklären, aber irgendetwas passiert mit mir in der Dunkelheit des Kinosaals, das auf meine Tränendrüsen drückt und mir ein so erhabenes Gefühl von Happy End oder Tragik gibt, dass ich nicht anders kann, als weinen.
  5. In manchen Filmen war ich die Einzige, die versuchte, möglichst unauffällig eine Träne zu verdrücken und nicht mehr glasige Augen zu haben, wenn das Licht wieder anging (bei romantischen Komödien mit Meg Ryan zum Beispiel – und ich weiß auch nicht, warum ich damals Geld für solche Unterhaltung ausgegeben habe).
  6. Oft genug habe ich mich schon dafür geschämt.
  7. Als ich jung war, ging ich manchmal ins Kino, um zu küssen. Wenn wir es uns leisten konnten, kauften wir Karten für die letzte Reihe. Sonst war es uns auch egal, wenn jemand sagte: „Habt ihr ka Daham?“ Das Küssen war wichtiger.
  8. Manche Filme habe ich sofort wieder vergessen.
  9. Bei anderen blieb mehr hängen, als mir lieb war.
  10. Immer wenn ich eine Spritze sehe, muss ich daran denken, wie John Travolta in Pulp Fiction Uma Thurman eine Spritze in Herz gestoßen und vorher mit rotem Marker einen Kreis auf ihre Brust gemalt hat.
  11. Ich kann auch an keinem Häcksler vorbeigehen, ohne an Fargo zu denken und eine Fontäne von menschlichem Blut im Schnee zu sehen.
  12. Früher ging ich gerne und oft ins Kino. Aber wo ich jetzt lebe, gibt es keine Programmkinos und der Cineplexx-Mainstream interessiert mich nicht wirklich. Für irgendeinen lieblos gemachten Film, bei dem Unsummen für Special Effects und dafür fast nichts für Dialoge ausgegeben wurde, bitte ich keinen Babysitter, auf die Kinder aufzupassen.
  13. Da gehe ich lieber ins Theater, so absurd mir auch das lange Zeit vorgekommen ist.
  14. Mit den Kindern gehe ich aber gerne ins Kino.
  15. Auch wenn mir der Film nicht so gut gefällt.
  16. Zum ersten Mal waren wir gemeinsam im Kino, als die Kleinste zwei Jahre alt war. Die Größte hatte sich so sehr gewünscht, einmal ins Kino zu gehen. Sie war sechs Jahre alt und wir machten einen Familienausflug.
  17. Die Große war fasziniert. Der Bub auch. Die Kleinste saß auf meinem Schoß, die 3D-Brille war ihr viel zu groß und bei der Hälfte des Films schlief sie ein.
  18. Jetzt sind die Kinder größer und alle gehen gerne ins Kino. Wir machen einen besonderen Tag daraus. Zuerst der Film, dann in Gasthaus. Manchmal unter der Woche, wo man sonst gar nicht so viel darf.
  19. Wenn der Film läuft, schaue ich oft die Kinder an.
  20. Wie sie sich mit ihrem Getränk und Popcorn in die Polsterstühle lümmeln. Wie sie mit ihren 3D-Brillen lässig aussehen wie winzige Blues Brothers.
  21. Wie ihnen, wenn es spannend wird, der Mund offen stehenbleibt und ihnen manchmal ein Ton des Staunens oder Schauderns auskommt.
  22. Wie sie bei guten 3D-Effekten zusammenzucken.
  23. Wie strahlend sie aussehen, wenn der Film zu Endeist.
  24. Wie sie nach dem Film und nach dem Popcorn noch so viele Chicken-Wings, wie sie nur können, essen, damit sie den Tag wirklich auskosten können.
  25. Wie erschöpft sie ins Bett fallen, wenn wir wieder zu Hause sind.
  26. Deshalb gehe ich wieder gerne ins Kino, weil es manchmal nicht so sehr auf den Film ankommt.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Pensées abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s