Blinging in the Rain

IMG_6368

Eigentlich verstand ich zunächst nicht so den Sinn von Plugs. Ich habe gedehnte Ohrlöcher, dachte ich, das möchte ich auch zeigen. Schließlich ist ja das Tolle an gedehnten Ohrlöchern, dass man durchschauen kann. Plugs, gerade bei nicht sehr weit gedehnten Ohrlöchern wie meinen, sehen nicht anders aus, als herkömmliche Knopfohrringe, wie sie auch in einem Corporate-Umfeld gerne getragen werden, um geschmückt zu sein, aber nicht aufzufallen.

Aber manchmal ist mir danach, die Löcher zu verschließen. Vielleicht um unauffällig zu sein, oder nur zur Abwechslung. Deshalb habe ich mir Plugs besorgt.

Als ich die Plugs zum ersten Mal anlegte, war ich erstaunt. Sie fühlten sich ganz anders an als Tunnel. Sie waren ziemlich schwer, ich spürte sie beim Tragen. Nicht so wie schwere Ohrringe. Weniger punktuell, ausfüllender. Es ist schwer zu beschreiben, war aber ein sehr angenehmes Gefühl.

Auch gefiel mir, dass man nun nicht mehr genau sehen konnte, ob meine Ohrlöcher gedehnt sind. Als würde ich ein kleines Geheimnis mit mir herumtragen. Oder als würde ich die Leute ein winziges bisschen zum Narren halten, oder ihnen ein Rätsel aufgeben. Nicht dass es jemand bemerkt hätte. Aber das ist ja auch nicht erforderlich, wenn ich mir so etwas ausdenke. Im Gegenteil, es würde mich vielleicht sogar stören, wenn mich jemand Fragen würde.

IMG_6321 IMG_6330 IMG_6377

In dieser Schmuckkolumne stelle ich meine Plugs vor. Silberne, double-flared Plugs, die etwas breiter sind als das Ohrläppchen. Sie sehen aus wie winzige Parabolspiegel und die Welt reflektiert sich in ihnen.

Die anderen Plugs sind große Glitzersteine, Big Bling sozusagen. Sie werden auf der Hinterseite mit einem Gummiring befestigt. Normalerweise bin ich kein so großer Fan von plakativen Schweinwerfersteinen, aber in Zusammenhang mit meiner geheim unbemerkten Camouflage finde ich sie lustig. Wenn schon, denn schon.

Ich trage beide Plugs gerne zur Abwechslung und werde bald versuchen, sie mit Ohrhängern zu kombinieren, um das geheime Verwirrspiel auf die Spitze zu treiben.

 

 

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Schmuckkolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blinging in the Rain

  1. Andrea schreibt:

    wo kaufst du den schmuck?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s