Kalbsbrust auf Zwiebeln

(nach einem Rezept von Tim Mälzer)

IMG_6848

Der Metzger im Ort sagte mir, 80% der Kalbsbrüste gingen bei ihm in die Wurstverarbeitung, weil sie nicht gekauft würden. Dabei ist Kalbsbrust ein saftiges und nicht einmal teures Stück Fleisch.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 20min Vorbereitung + 1.5h Garzeit

  • 1kg Kalbsbrust
  • 3große Zwiebel
  • 2EL Curry
  • 2EL Paprika edelsüß
  • 1 Zweig Thymian
  • Gemahlener Koriander, Pfeffer  und Kreuzkümmel nach Geschmack (ich verwendete je 1 Messerspitze)
  • Salz
  • Etwas Öl

Backrohr auf 200°C vorheizen. Gewürze zusammenmischen. Kalbsbrust salzen. Die Gewürzmischung in die Kalbsbrust massieren. Das Fleisch beidseitig scharf in wenig heißem Öl in einer Kasserole anbraten (vorsicht, Gewürze brennen schnell an). Fleisch herausheben. Zwiebeln schälen, vierteln und anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Das Fleisch auf die Zwiebel legen (ich falte das Fleisch in der Mitte zusammen, das ergibt einen schönen Braten) und mit einer Tasse Wasser angießen. Eine halbe Stunde bei 200°C garen, dann Backrohr auf 160°C einstellen und eine weitere Stunde garen. Dabei ab und zu mit dem Bratensaft übergießen.

In Scheiben schneiden und servieren.

Beilagenempfehlung: Karotten (besonders schmeckt es, wenn man die Karotten einige Minuten in der Sauce mitgart) und geröstete Brotscheiben.

Weinempfehlung: Chardonnay, oder De Vite von J. Hofstätter aus Tramin

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte & Wein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s