Pensées: Ein Ausflug nach Ravenna 2

DSC00670

  1. Am zweiten Tag in Ravenna schauen wir uns die Basilica S. Apollinare Nuovo an. An der Längswand befindet sich eine ganze Reihe heiliger Frauen, die nahezu ident aussehen und nur durch die Namensinschrift voneinander unterscheidbar sind. Ich finde das seltsam, zumal die Mosaike sehr aufwändig gemacht sind. Also muss der Künstler mit dieser Uniformität etwas bezwecken wollen.
  2. Auf einem anderen Mosaik sind die drei Weisen aus dem Morgenland dargestellt. Sie haben alle eine helle Hautfarbe. Und Leopardenhosen. Sehr elegant.
  3. Die kirchlichen Sehenswürdigkeiten sind nun alle besichtigt und die Karte gelocht. Wurst gibt es keine für uns.
  4. Auf dem Weg zum Museum kommen wir an der „Osteria del Tempo Perso“ vorbei. Da ist sie also geblieben, die Zeit, kein Wunder, dass Proust sie so lange gesucht hat. Ich möchte gerne dort essen, aber das Lokal ist ferienhalber geschlossen.
  5. Im Museum kaufen wir die Sammelkarte mit den weltlichen Sehenswürdigkeiten. Die hat keine Abstanzecke. Das Museum ist auch eher enttäuschend. Bis auf einige sonderbare Ausstellungsstücke wie eine verzierte Nautilusmuschel, auf der ein aufgemascherlter Herr mit seinen beohrringten Dienern auf Reisen geht.DSC00671 DSC00690 DSC00677
  6. Wir machen uns auf zum Mausoleum des Theoderich. Es liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums und ist viel kleiner, als ich es mir vorgestellt habe.
  7. Ein weißes Steingebäude ohne nennenswerte Verzierungen. Auch das Innere des Mausoleums ist schlicht. Im ersten Stock befindet sich nichts außer einer großen steinernen Wanne.
  8. Nachdem das ein Grabmal ist, kann das keine Badewanne sein. Als Sarg scheint sich die Wanne auch nicht zu eignen, da sie keinen Deckel hat. Nicht nur das, sie hat einen abgerundeten Rand und eine Stufe an einer Seite (an der zwar etwas abgebrochen zu sein scheint). Sie sieht so aus, als hätte sie nie einen Deckel gehabt.
  9. Wenn das aber ein Grabmal ist, wo lag dann Theoderich? Ich stelle mir vor, wie der Leichnam offen in der Wanne lag. Wie er sich – von Fliegen umschwirrt – langsam verflüssigte. Wie die kleinen Fenster des Mausoleums den Gestank nicht ausreichend abführen konnten. Wie sich erst nach langer Zeit jemand getraute, die Knochen wegzuräumen.
  10. Es war aber höchstwahrscheinlich ganz anders. Mir schaudert trotzdem.
  11. Auf einer Tafel im Garten um das Mausoleum steht, dass die Kuppel aus einem einzigen Stein besteht, der 230 Tonnen wiegt. Wie der im 6. Jahrhundert auf das zweistöckige Gebäude kam, weiß ich nicht.
  12. Wir gehen in die Stadt zurück, essen eine Kleinigkeit, drehen noch eine Abschiedsrunde und fahren ans Meer.
  13. Dort kaufe ich mir einen Cafe Zero und wundere mich wie jedes Mal, warum es den bei uns kaum gibt. Ich liebe den starken Kaffeegeschmack und das Knirschen der Eiskristalle.
  14. Von meinem Liegestuhl aus schaue ich aufs Meer. Dunkle Wolken türmen sich am Horizont. Ich schaue ihnen zu, hier in der prallen Sonne, die durch eine leichte Brise angenehm wird. Vielleicht regnet es da drüben auf dem Meer, während ich mich sonne und bade.
  15. Wie weit draußen die Wolken sind, kann ich nicht sagen, auch nicht, ob sich über dem Horizont befindlich scheinende Wolken tatsächlich direkt über dem Horizont befinden oder viel weiter weg.
  16. Joni Mitchells Both sides now fällt mir ein: I’ve looked at clouds from both sides now/From up and down, and still somehow/It’s cloud illusions I recall/I really don’t know clouds at all.
  17. Ich schließe die Augen und genieße das Meer und die Sonne.

DSC00679 IMG_9087 IMG_9096

 

 

 

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Pensées abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s