Panic in Detroit

IMG_9855

Der Schmuck wurde in Röhrchen geliefert. Wie Eprouvetten sahen die aus. Und die Gummistoppel, mit denen sie verschlossen waren, erinnerten mich an die Stammkulturen damals auf der Uni. Sogar das Label am Rand war ähnlich.

Die Bakterien und Pilze, mit denen wir arbeiteten, wurden in solchen Röhrchen gelagert. Im Kühlschrank. Einmal im Monat hatte jemand von uns die undankbare Aufgabe, diese Stammkulturen zu überimpfen. Das dauerte stundenlang. Und man musste präzise und sauber arbeiten, schließlich waren diese Kulturen der Grundstein für unsere Forschungen.

Und nun hingen in solchen Eprouvetten – an einem Haken am Stoppel – Ohrringe. Etwa genauso lang wie das Röhrchen. Aus verschiedenen Ketten bestehend. Auf dem Label stand: Style ID: Panic in Detroit – Earring. Und: Effects: Looks Good. Feels Better.

Ich hob den Stoppel vom Röhrchen, als würde es ich um eine empfindliche Stammkultur handeln, die keinesfalls kontaminiert werden durfte. Mit dem Stoppel hob ich den Ohrring heraus.

DSC02436 IMG_9833 IMG_9843

In dieser Schmuckkolumne stelle ich den Schmuck „Panic in Detroit“ von Fleet Jewelry  vor.

Ich hob also den Ohrring heraus. Er fühlte sich leicht an. Die Ketten glitten über meine Hand. Der Hänger war dünn genug, dass ich ihn unter den Glitzerplug schieben konnte. Ich drückte ihn ein bisschen zusammen, damit er hielt.

Die Ohrringe bestanden aus drei Ketten: einer einfach geführten massiven schwarzen Kette, einer dunkelgrauen, doppelt geführten Kette mit großen ovalen Gliedern und einer ebenfalls doppelt geführten feingliedrigen silbernen Kette.

Ich legte die Ohrringe an. Sie reichten bis zur Schulter fühlten sich gut an. Wie sie über meinen Hals glitten. Wie sie das Schlüsselbein kitzelten. Wie die längste Kette, die silberne, sich in meinen Ausschnitt verkroch und mein Dekolletee kitzelte.

Nichts als drei einfache Ketten und ein Ohrhänger und dennoch ein sehr spezieller Schmuck.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Schmuckkolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Panic in Detroit

  1. Bianka schreibt:

    Sehr schöne Ohren, sehr schöner Schmuck. Planen Sie, den Ohrbogen auch noch zu füllen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s