Blume im Knopfloch

P1000235

Katharina zupft gerne die ersten Blümchen des Frühlings aus. Oder die letzten des Herbsts. Sie gibt mir dann immer ein kleines Sträußchen oder eine einzelne Blume, damit ich mir die ins Knopfloch der Jacke stecken kann.

Seit sie ganz klein ist, hat sie Freude, mich so zu schmücken. Ich freue mich, wenn sie an mich denkt, und trage die Blümchen gern. Wenn es dann ein paar Tage schon (oder noch) zu warm für eine Jacke ist, finde ich vertrocknetes Heu, das traurig aus dem Knopflöchern hängt, wieder und bin etwas weniger begeistert von dem Schmuck.

Blumen im Knopfloch, bzw. am Revers trug man früher bei uns in Kärnten zu Hochzeiten. Als ich einmal eine Schublade meiner Oma durchstöberte, fand ich mehrere weiße Ansteckblumen aus Plastik. Jeder Hochzeitsgast steckte sich eine solche Blume an und durfte sie zur Erinnerung behalten. Meine Oma sah sich die Blumen an – die nicht viel weniger armselig wirkten als die Trockenblumen in meiner Jacke – und erzählte von längst vergangenen Hochzeiten.

Früher trugen Dandys echte Schnittblumen im Knopfloch –  Nelken oder Rosen. Eigentlich ziemlich überkandidelt. Aber auch elegant. Wie Hüte heute. Und doch sollten Hüte mehr getragen werden, finde ich.

P1000217 IMG_0030 P1000218

In dieser Schmuckkolumne stelle ich meine Blumentunnel von Diablo Body Jewelry vor.

Es sind single flared Stahtunnel mit 9.5mm Durchmesser, in die je eine goldene Blume mit einem blauen Stein im Zentrum eingearbeitet ist. Die Tunnel werden nicht von den Blumen verschlossen. An den zarten Blütenblättern vorbei sieht man durch die Tunnel durch.

Mit diesen zarten Tunnelchen trage ich mein Blümchen nicht im Knopfloch, aber im Ohr, denke an Katharinas Blümchen und fühle mich ein bisschen wie ein eleganter Dandy (oder, weil Dandy nur Männer bezeichnet wie eine Quaintrelle, die so beschrieben ist: A woman who emphasizes a life of passion expressed through personal style, leisurly pastimes, charm and cultivation of lifes pleasures.)

 

 

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Schmuckkolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Blume im Knopfloch

  1. Ali schreibt:

    Hallo, ich mache eine vorwissenschaftliche Arbeit zum Thema Piercing und würde dir gerne einige Fragen stellen, wenn ich das darf.
    Es wäre schön, wenn du zur Antwort bereit bist, weil es leider gar nicht leicht ist, InterviewpartnerInnen zu bekommen. Wenn nicht, dann wäre ich dankbar, wenn du mir trotzdem sagen würdest, was füf dich die fünf schmerzhaftesten und die fünf liebsten Piercings sind.

    Danke schon jetzt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s