Butterscotch-Schoko Tarte

CIMG0574

Ganz so hübsch wie im Rezept ist sie nicht geworden, die Tarte. Ich habe das Rezept  verändert, weil ich Oreokekse nicht mag. Auch ist es eine Tarte, kein Pie, wie im Rezept angegeben und sie hat kein Karamell, sondern Butterscotch als erste Lage. Aber Schönheit und Wortklauberei hin oder her, sie schmeckt sehr gut – knusprig und salzig und süß und schokoladig.

Für den Teig

  • 150g Butter
  • 100g Rohrzucker fein
  • 1 Ei
  • 250g Mehl
  • Eine Prise Salz

Für das Butterscotch

  • 130g Rohzucker fein (2/3 Tasse)
  • 1/2 Tasse Butter
  • 60ml Obers (1/4 Tasse)
  • Eine Prise Salz

Für die Schokoladecreme

  • 100g dunkle Schokolade (Lindt 70%)
  • 150ml Schlagobers

Für den Teig Butter, Zucker und Salz vermixen. Ei zugeben, kurz weiterrühren. Mehl zugeben und zu einem Teig verkneten. 1h kühl rasten lassen. Backrohr auf 180°C vorheizen. Eine Tarte- oder Tortenform (24cm) mit Backpapier auskleiden und dünn mit dem Teig belegen. Dafür wird nur etwa die Hälfte des Teiges benötigt. Aus dem Rest mache ich Kekse. Etwa 20 min goldbraun backen. Erkalten lassen.

Für das Butterscotch Butter langsam schmelzen lassen, Zucker und Salz einrühren und das Ganze zum Kochen bringen. 1 min köcheln lassen, dann von Herd nehmen und unter Rühren langsam das Obers eingießen. 15 min abkühlen lassen, dann über den Tartekeksboden gießen. Eine halbe Stunde im Gefrierschrank fest werden lassen.

Für die Schokoladecreme Obers aufkochen und dann über die zerhackte Schokolade gießen. Rühren, bis eine glatte Creme entsteht. Eine halbe Stunde abkühlen lassen und dann noch einmal glattrühren. Über das Butterscotch gießen. Eine halbe Stunde in der Tiefkühle oder einige Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Mit Vanilleeis servieren.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte & Wein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Butterscotch-Schoko Tarte

  1. mannigfaltiges schreibt:

    Ich bin Laie und dachte beim Butterscotch ist massenweise Whisky drin.
    Man lernt eben nie aus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s