Pfauenthron

IMG_1830

Auf dem Blog Entdeckung der Schwerkraft las ich vor einiger Zeit die erotische Geschichte Der Pfauenthron. In dieser Geschichte sah die Protagonistin ein Bild von Mumtaz Mahal, der indischen Königin, die einen sehr auffälligen Ohrschmuck trug, und probierte selbst aus, wie sie ähnlichen Schmuck bei sich anlegen konnte.

Man kann nicht genau erkennen, wie der Schmuck bei Mumtaz befestigt war. Wahrscheinlich wurde er an den Haaren festgemacht oder nur um das Ohr gelegt. Aber egal, wie die Autorin der erotischen Geschichte, wollte ich versuchen, ob das tatsächlich funktioniert, ein Kettchen am outer Conch zu befestigen und durch das gedehnte Ohrloch zu ziehen.

Ich ging in einen dieser Schmuckläden, die meine Töchter so lieben und suchte nach einem Kettchen. Ein Armband mit drei relativ dicken gold- und silberfarbenen Strängen schien mir geeignet. Ich hatte ein bisschen Sorge, ob die Stränge nicht zu dick waren und ob das Armband die richtige Länge hatte. Ausprobieren, ob es passte, wollte ich in dem Laden, in dem um mich herum zwölfjährige Mädchen pinke Puschel als Handyhüllenzier aussuchten, nicht unbedingt. Ich kaufte einfach zwei dieser Armbänder, teuer waren sie ja nicht und im Notfall würde vielleicht Anna Verwendung dafür finden.

Das Anlegen zu Hause erforderte etwas Geschick. Ich musste den Verschluss des Armbandes an den outer Conch halten, einen Kugelstecker durch den Verschluss und den outer Conch stecken, das Ganze dort festhalten, während ich das andere Ende des Armbandes durch das gedehnte Ohrloch zog und die Öse dort in den Stecker schob. Zum Schließen des Steckers hätte ich gerne noch eine dritte Hand gehabt, aber ich schaffte es trotzdem irgendwie.

Ich schaute in den Spiegel. Das Armband war genau richtig lang und breit, es machte eine elegante Schleife in meinem Ohr. Und die Autorin der Erotikgeschichte hatte recht: ein bisschen fühlte ich mich wie Mumtaz Mahal.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Schmuckkolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Pfauenthron

  1. Thomas schreibt:

    Hallo Karin, wow das sieht echt wahnsinnig gut aus!
    Echt traumhaft. Dein Medusa gefällt mir übrigens sehr und dein Labret sieht dadurch auch irgendwie aufregender aus wie vorher. Hast du schon mal daran gedacht die beiden mit einem Ring zu verbinden, sicher nichts für den Alltag aber die Optik wäre bestimmt interessant.
    Hast du eigendlich ein Dermal Anchor?

    LG Thomas

    • Karin Koller schreibt:

      Medusa und Labret mit einem Ring verbinden? Dann würde ich mir doch den Mund versperren. Nein, Dermal Anchor habe ich nicht und möchte auch keine.

      • Thomas schreibt:

        Ja, das ist mir schon klar, soll ja ehr ein Gag sein und nicht für den normalen gebrauch.

  2. AE schreibt:

    Hallo! Ich freuen mich, auf dein Blog gestossen zu sein. Als langjährige Mehrfachohrlöcherträgerin: Toll wie variabel du deine Ohrpiercings nutzst, ich fand hier viel anregendes. Hast du schon in Erwägung gezogen, auf 16-18mm zu dehnen? Ich fand ja den besten Stretched-Lobes-Schmuck erst ab dieser Grösse. Btw: Was ich dir aus eigener Erfahrung auch empfehlen kann: im Inner Conch lässt sich aufgrund der Stabilität des Knorpels sehr schwerer Schmuck, der selbst für die gedehnten Lobes auf Dauer unangenehm zu tragen ist, problemlos auch lange Zeit tragen. Vielleicht möchtest du das auch mal für einen Beitrag nutzen?

  3. jozy schreibt:

    This looks just great. have you ever thought of using a longer chain and connecting it to your nose piercings?

  4. beatrice schreibt:

    ich finde das sieht ziemlich wow aus, toll

  5. Kristian schreibt:

    Medusa wäre meine erste Assoziation. Sieht großartig aus!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s