Pendel

 

Pendel fand ich immer schon seltsam. Die Pendel, mit denen meine Schulfreundinnen auspendeln wollten, ob sie einmal die große Liebe finden. Oder andere Lebensglücke. Oder ob die Schularbeit gut ausgehen würde.

Aber mehr noch Pendel an Pendeluhren – wie die den Uhrmechanismus wie von Zauberhand voranzutreiben scheinen, wie sie dann doch wieder zum Stillstand kommen, wenn sie nicht aufgezogen werden. Manche dieser Uhren haben auch sehr geheimnisvolle Aufziehmechanismen mit Gewichten.

Am seltsamsten erschien mir aber das Foucaultsche Pendel. Von dem hörte ich zum ersten Mal, als ich Ecos Buch las. Und vor einiger Zeit habe ich wirklich eines gesehen. Es pendelte einfach so herum, hinter Glas, und es war mir unvorstellbar, wie man damit die Erdrotation ablesen konnte.

Diese kleinen und größeren Wunderdinge könnte ich natürlich mit wenig Aufwand aufklären. Aber dazu reicht mein Engagement nicht, und manchmal ärgere ich mich darüber. Weil ja Wissen immer besser als Wundern ist. Aber Wundern ist doch auch so schön. Und so einfach.

img_3912-2img_4019-2img_4095-2

In dieser Schmuckkolumne zeige ich eine Kombination von Ohrringen, die ich in einem kleinen Geschäft in Brügge gekauft habe. Die Ohrringe bestehen aus einem goldfarbigen gebogenen Draht, auf den verschiedenfarbige Plättchen aufgezogen sind. Weil die Ohrringe nicht teuer waren, habe ich mir zwei Paar gekauft. Das größere Paar trage ich im ersten Ohrloch unter dem Tunnel. Das kleinere Paar trage ich im outer Conch.

Die Plättchen schwingen und pendeln. Der outer Conch-Schmuck klingelt leise in meinem Ohr.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Schmuckkolumne abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Pendel

  1. joansanders schreibt:

    Always soo feminine and nice! Love your hairdo! Br.

  2. Gilbert Pothmann schreibt:

    Toll !!
    Dein Septum ist ja doch noch da.Steht Dir gut.Wie verückt ist es,wenn ich mich auch für ein Septum entscheiden würde.Es kribbelt.Wie schmerzhaft ist der Vorgang.Danke

    • Karin Koller schreibt:

      Danke.
      Mir gefällt es, wenn Männer sich trauen, ungewöhnlichen Schmuck zu tragen. Das Stechen ist ziemlich unangenehm. Durch die Verbindung Nase/Tränenkanal ist mir auch eine Träne herausgetropft. Aber es ist ja schnell vorbei.

  3. Bettina schreibt:

    Der Nasenring steht dir toll! Ist der neu?

  4. berg21 schreibt:

    Hallo Karin, die Pendel sehen toll aus, aber das I-tüpfelchen ist der Septumring, paßt super zu den Nasensteckern und den Lippenpiercings, solltest Du öfters tragen

  5. berg21 schreibt:

    Hallo Karin, warum Fitzelei? Ein Septumklicker läßt sich doch problemlos einsetzen. Warum brauchst Du noch einen Retrainer und was traegst Du dann? Wächst das Piercing noch zu? Ich habe meins auf 3-4 mm gedehnt, indem ich immer einen kleinen Kugelring eingklappt habe, Wenn Du einen Ring mit entsprechend grosser Kugel 8 oder 10 mm nimmst bekommst Du Ihn problemlos eingeklappt. Wenn Du etwas Vaseline nutzt flutsch der Ring auch leicht durch das Piercingloch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s