Jade

img_7260

Jade als seltsam milchig grüner Stein, geschnitzt in Figürchen. So kannte ich das. Ich erinnere mich nicht, ob die Arbeitegeberin meiner Mutter, so eine Figur zu Hause stehen hatte. Ich erinnere mich, dass ich bei Jade die Assoziation mit Gästeseife hatte. Ich erinnere mich nicht warum (aber Gästeseife war für mich damals auch etwas sehr Besonderes, weil sie eben nur von Gästen, keinesfalls aber von mir benutzt werden durfte).

Jade wird seit tausenden von Jahren zu Schmuck und zu Gebrauchsgegenständen geschnitzt. In China, in Mesoamerika, in Südostasien, in Ägypten, in Neuseeland. In manchen dieser Kulturen war Jade den Herrschenden vorbehalten. Gedehnte Ohrlöcher auch. In Mesoamerika trugen Angehörige der herrschenden Klassen große Plugs aus Jade. Manche dieser Schmuckstücke hatten in der Mitte ein Loch, in das ein Jadestift mit einer Kugel eingeführt werden konnte.

Die Toten im alten China, Ägypten und Neuseeland wurden mit Jadefigürchen begraben, um ihnen den Übergang ins Totenreich zu erleichtern oder damit ihr Geist in die Figur übergehen kann.

Schmuckstücke und Schmuckmaterialien entwickelten sich in vielen Kulturen im Lauf der Jahrtausende unabhängig voneinander und doch manchmal sehr ähnlich.

In dieser Schmuckkolumne stelle ich massive Ohrringe aus grünem Stein (nicht Jade) vor. Es sind fein polierte Ringe, die einen Spalt haben, der genau so groß ist, dass ich mein Ohrläppchen durchschieben kann, um sie anzulegen. Sie passen genau in mein Ohrloch.

Diese Art von Ohrring (ein Ring aus Stein mit einem Spalt) gab es schon im alten Ägypten.

Ich finde es schön, das zu wissen, und obwohl ich weder die Kultur noch die Tradition dieser Schmuckstücke fortsetze, überlege ich mir gerne, warum früher jemand so etwas trug und versuche mir zu überlegen, warum ich diesen Schmuck trage.

 

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Schmuckkolumne abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Jade

  1. joansanders schreibt:

    Lovely rings! Are they expensive? Joan

  2. Almut schreibt:

    Schaut echt super aus. Wie dick sind die Ringe im Materialdurchmesser ?
    Willst Du noch weiter dehnen oder noch das 2. Loch neben dem Großen auch ?

    • Karin Koller schreibt:

      Danke! Meine Ohrlöcher sind 10mm, ich denke die Ohrringe haben den gleichen Durchmesser oder vielleicht 1 mm weniger. Vielleicht dehne ich noch weiter, ich weiß es noch nicht.

      • Belinda schreibt:

        Volle Zustimmung. Sieht toll aus. Du solltest unbedingt noch weiterdehnen, 16mm im 1. und 6mm im 2. Loch wären Perfektion. Go for it!

  3. daria1985 schreibt:

    Wie sind solche Ringe zu tragen? Sind die sehr schwer?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s