Kupferschiffe

IMG_7539

Die Königin Puabi https://en.wikipedia.org/wiki/Puabi lebte vor 4500 Jahren in Ur. Als sie starb, wurden 74 Menschen mit ihr begraben. Alle festlich gekleidet und geschmückt, alles war für ein Fest ausgelegt, sogar mit Musik. Man weiß nicht, ob all diese Menschen getötet wurden, um der Königin Gesellschaft zu leisten, oder ob sie das freiwillig wollten, weil das ihrem Glauben entsprach. Menschen erzählen sich ja die seltsamsten Geschichten, mit denen selbst der Tod erstrebenswert erscheinen kann.

Puabi trug sehr edlen Schmuck. Dieser musste mühsam restauriert werden, weil die Gräber zerfallen waren und von Tonnen von Erde überlagert.

Der Schmuck war zerquetscht und lag auch nicht mehr genau an der ursprünglichen Stelle. Große goldene doppelschiffförmige Schmuckstücke waren dabei. Und goldene Ringe, die neben dem Kopf lagen. Weil Ohrläppchen die Dauer der Zeit zumeist nicht überstehen, kann man nicht wissen, ob die Schiffe Ohrringe waren, oder ob sie in die Ringe, die vermutlich im Haar getragen wurden, eingesetzt waren.

Diese Grabkammer gab große und kleine Rätsel auf, die wohl für immer unentschlüsselt bleiben müssen.

In dieser Schmuckkolumne stelle ich Ohrringe von Maya Jewelry vor http://www.mayajewelry.com/p-HM-Roa.html . Es sind Scheiben aus Kupfer, am Rand mit Messing umkleidet. Die Ohrringe sind sehr schwer und sollten auch gemäß Beschreibung auf der Website nur in Tunneln getragen werden. Road warrior heißen sie. Irgendwie passen sie sie zu Puabi, obwohl sie ganz anders sind als ihr Schmuck.

Ich wundere mich, was der Name bedeutet. Im modernen Kontext, den die Ohrringe haben und im Kontext zu den Sumerern. Wie unterschiedlich die Worte „Road“ und „Warrior“ damals und heute waren. Ob Warrior damals nur Kriegerin bedeutete oder auch Kämpferin für ein Anliegen? Wie wohl die Rolle von Frauen war, in einer Welt, in der 74 Menschen mit einer Königin in den Tod gingen? Wie das Ansehen von Obrigkeit. Vieles davon wird man nie wissen, einiges erforscht man hoffentlich noch.

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three
Dieser Beitrag wurde unter Schmuckkolumne abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kupferschiffe

  1. Sarah schreibt:

    Deine Ohren sind inspirierend. Wie schmerzhaft war das, bis du dieses Kunstwerk geschaffen hast? Kommt noch was dazu? Das ist so ziemlich die schönste Körperkunst, die ich gesehen habe. Ist der Schmuckwechsel sehr aufwändig? Musst du in der Nacht alles ablegen?

    • Karin Koller schreibt:

      Danke, das ist nett. Ich habe nie viel auf einmal gemacht, deshalb war es nicht sehr schmerzhaft. Wahrscheinlich lasse ich noch ein paar Sachen machen. Der Schmuckwechsel dauert ca 15 Minuten (ausser es sind kleinfitzelige Piercingschmuckstücke dabei. In der Nacht nehme ich immer nur den grössten Schmuck vorne heraus. Die Stecker am Ohrrand stören mich nicht.

      • Sarah schreibt:

        Wäre ich einige Jährchen jünger, würde ich dich nachahmen, so toll sieht das aus. 😍 Darf ich fragen, was du noch geplant hast?

  2. Arnaca schreibt:

    Sarah,
    Alter spielt dabei keine Rolle. Schau mal Helen Mirren die mit 71 nicht die jüngste Conch Piercing Trägerin ist.

    Ethel Granger trug ihr lebenslang ab der 30-er Jahren Ohrringe beidseitig um den ganzen Ohrrand + Conch und Tragus. (Dazu früher auch Nasenflügel- Septum- Lippen- und Wangenpiercings) Sie war auch berühmt für ihre schmalste Taille der Welt.

    Wie würde sie im Alter ohne ihre Ohrringe aussehen ?
    Mit dem Alter sehen gewisse Extravaganzen noch besser als bei Jüngeren.
    Hauptsache ist Lust und Selbstschätzung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s