Archiv des Autors: Karin Koller

Über Karin Koller

Biochemist, Writer, Painter, Mum of Three

Triangel

Das Dreieck als Symbol. Verkehrszeichen fallen mir ein. Und der weibliche Genitalbereich. In symbolhafter Darstellung impliziert das Dreieck Haare dort, weil sich die Form doch nach einer Enthaarung signifikant verändert. Aber das weibliche Genital und die Behaarung dort sind eher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schmuckkolumne | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Loops

Loops. Die erste Assoziation: Ein Spielzeugauto in einer Bahnschleife, traurig am höchsten Punkt herunterfallend. Die zweite Assoziation: Ein Zirkustier, das durch einen brennenden Reifen springt. Bei genauerer Überlegung jedoch: Hoop wahrscheinlich. Aber ich habe ohnehin nie verstanden, warum man die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schmuckkolumne | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Pensées: Ein Ausflug nach Oostende

Am nächsten Tag wollen wir mit dem Zug nach Gent und nach Antwerpen fahren, gleich in der Früh, damit es sich noch auszahlt. Also gehen wir sicherheitshalber am Vormittag zum Bahnhof, um die Tickets zu kaufen. Und um zu sehen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pensées | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Rahmen

Bilder brauchen Rahmen. Die meisten jedenfalls. Ein Rahmen soll das Bild zur Geltung bringen, es aus seiner Einschränkung herausleuchten lassen. Wenn ich durch Museen gehe, denke ich mir manchmal, diesen scheußlichen vergoldeten Holzverbau hat sich dieses Bild aber nicht verdient. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schmuckkolumne | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Pensées: Ein Ausflug nach Brügge 2

Als wir aus dem Museum kommen, ist es bewölkt. Es könnte regnen, tut es aber nicht. Wir schlendern durch die Stadt und kommen zu einer Touristenbootsanlegestelle. Man muss durch die Kanäle fahren, denke ich, und kaufe Tickets. Wir klettern auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pensées | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Hintergrund

Hintergrund. Oberfläche. Wenn man etwas ansieht, sieht man zunächst nur die Oberfläche. Egal ob es sich um einen Gegenstand handelt oder um eine Situation. Wenn man den Gegenstand kennt, oder so ähnliche schon gesehen hat, wenn man glaubt die Situation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schmuckkolumne | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Nasenringe

Symmetrie gilt als schön. Studien haben gezeigt, dass die allgemein als am schönsten empfundenen Gesichter auch die symmetrischen sind. Symmetrie zeigt Ausgewogenheit. Vielleicht gibt sie auch Sicherheit. Wenn ich Muster ansehe, versuche ich die Wiederholungsstelle zu sehen, die Symmetrie zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schmuckkolumne | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar